Berlin (ots) –

Martin Frick, Deutschland-Chef des UN-Welternährungsprogramms (WFP), fordert ein Programm zur Entwicklung von Afghanistan. “Es wird ein Entwicklungsprogramm für Afghanistan brauchen, um dort mit finanziellen Mitteln nicht nur die akute Not zu lindern”, sagte der Direktor des WFP-Büros für Deutschland, Österreich und Liechtenstein dem Tagesspiegel (Sonntag). Gleichzeitig machte er deutlich, dass dies nur zu “Grundbedingungen der Kooperation” möglich sei. “Und das bedeutet insbesondere die Einhaltung von Menschenrechten durch die Taliban und eine gleichberechtigte Teilhabe der Frauen am gesellschaftlichen Leben”, sagte Frick.

Online: www.tagesspiegel.de/politik/hungerkrise-in-afghanistan-die-krise-hat-sich-auch-durch-die-taliban-verschaerft/28598278.html

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de

Quelle:Deutschland-Chef des UN-Welternährungsprogramms fordert Entwicklungsprogramm für Afghanistan


Importiert mit WPna von Tro(v)ision