DGB: Trotz Kriegs und Inflation Zukunftsaufgaben nicht vernachlässigen

0
1

Osnabrück (ots) –

DGB: Trotz Kriegs und Inflation Zukunftsaufgaben nicht vernachlässigen

Vorstandsmitglied Körzell fordert Offensive für ökologischen und digitalen Wandel

Osnabrück. Angesichts der Herausforderungen durch den Krieg in der Ukraine und die hohe Inflation mahnt der Deutsche Gewerkschaftsbund, Zukunftsaufgaben dürften nicht in Vergessenheit geraten. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell sagte der “Neuen Osnabrücker Zeitung”: “Eine öffentliche Investitionsoffensive in die Gestaltung des ökologischen und digitalen Wandels und die Schaffung einer zukunftsfähigen Infrastruktur wird immer dringlicher.”

Körzell forderte unter anderem einen beschleunigten Ausbau erneuerbarer Energien, eine bessere Bildung und mehr Personal in den Planungsbehörden. Er betonte: “Das alles kostet Geld, stärkt aber die Produktivität und erspart uns mittelfristig enorme Wohlstandsverluste und Kosten für Arbeitslosigkeit.” Deshalb dürfe die ausgesetzte Schuldenbremse nicht wieder in alter Form greifen. “Sie darf keine Investitions- und Zukunftsbremse sein.”

Körzell reagierte damit auf eine Studie der Unternehmensberatung Deloitte. Danach hat sich das Produktivitätswachstum der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahrzehnt halbiert gegenüber dem vorangegangenen Jahrzehnt. Das sei für eine alternde Gesellschaft mit sinkender Erwerbsbevölkerung besonders schlecht, warnte der Chefvolkswirt von Deloitte Deutschland, Alexander Börsch.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Quelle:DGB: Trotz Kriegs und Inflation Zukunftsaufgaben nicht vernachlässigen


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.