Frauenpower in der Finanzwelt / Job und Familie? 100 Prozent vereinbar!

0
5

Frankfurt (ots) –

In einer Zeit, in der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oft eine Herausforderung darstellt, setzt die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erneut Maßstäbe. Die Work-Life-Balance in der DVAG ist hervorragend. Das bestätigen die Ergebnisse einer kürzlich durchgeführten internen Studie. Befragt wurden insgesamt 156 Vermögensberaterinnen. Besonders beeindruckend: Sie alle bejahen die einwandfreie Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die positiven Ergebnisse heben sich deutlich von den branchenüblichen Standards ab, in der Frauen immer noch unterrepräsentiert sind und häufig mit den Schwierigkeiten der Work-Life-Balance konfrontiert werden.

Zahlreiche Studien, wie zum Beispiel die Erhebung des Statistischen Bundesamts (https://www.destatis.de/Europa/DE/Thema/Bevoelkerung-Arbeit-Soziales/Arbeitsmarkt/Qualitaet-der-Arbeit/_dimension-1/08_frauen-fuehrungspositionen.html) zeigen, dass Frauen in Führungspositionen

2024_07_08 Header Traumberuf Vermögensberaterin.jpg

Traumberuf Vermögensberaterin 2.jpg

Traumberuf Vermögensberaterin 1.jpg immer noch seltener vertreten sind als Männer. Der Frauenanteil bei den hauptberuflichen Vermögensberaterinnen und Vermögensberatern in der Deutschen Vermögensberatung liegt hingegen bereits heute bei 25 Prozent – eine positive Quote im Branchenvergleich, denn bei der DVAG ist Vielfalt nicht nur ein Schlagwort, sondern ein echt gelebter Mehrwert.

Selbstbestimmt und ein fairer Karriereweg

100 Prozent der befragten Teilnehmerinnen geben an, dass der Beruf der Vermögensberaterin gut mit ihrer privaten Lebenssituation vereinbar ist. Über 97 Prozent sagen weiter, dass sie mit ihrer beruflichen Situation zufrieden bis sehr zufrieden sind. Der Aussage, dass das Karrieresystem der DVAG fair ist, bestätigen über 97 Prozent der Befragten. “Wir sind stolz darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Chancengleichheit nicht nur gefördert, sondern aktiv gelebt wird. Unser Ziel ist es, Frauen in der Finanzbranche zu ermutigen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen”, sagt Robert Peil, Mitglied des Vorstandes bei der Deutschen Vermögensberatung. Die Ergebnisse bestätigen, dass das Modell der flexiblen Arbeitsgestaltung in der Selbstständigkeit erfolgreich ist – und das bindet die Vermögensberaterinnen auf lange Zeit. 41 Prozent der Teilnehmerinnen arbeiten bereits seit über zehn Jahren als Vermögensberaterin bei der DVAG.

Mit positivem Beispiel voran

Der Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen in Deutschland – auch Gender Pay Gap genannt – beträgt im Durchschnitt immer noch sieben Prozent (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1220561/umfrage/bereinigter-gender-pay-gap-in-deutschland/). Nicht aber bei der DVAG: “Die Deutsche Vermögensberatung bietet jedem die gleichen Chancen – und das seit nahezu 50 Jahren”, so Robert Peil. Die Vermögensberaterinnen arbeiten selbstständig, erhalten aber genau die Unterstützung, die sie benötigen. Ob Verdienstmöglichkeiten, Aufstiegswege oder Weiterbildungsoptionen: Alle haben die gleichen Chancen. Die Vermögensberaterinnen der DVAG gestalten ihren Arbeitsalltag weitgehend selbst, sind ihre eigene Chefin und genießen maximale Flexibilität. “Die Gleichberechtigung im Vertrieb ist für uns ein Selbstverständnis. Hier richtet sich der Erfolg nach dem persönlichen Einsatz und Engagement – unabhängig von Herkunft, Alter oder Geschlecht. Der Mensch und seine Leistungen stehen im Vordergrund. Als Familienunternehmen werden bei uns Fairness und Transparenz großgeschrieben”, so Robert Peil weiter. Das trifft bei den Vermögensberaterinnen den richtigen Nerv.

Freiheit und Flexibilität

Die befragten Vermögensberaterinnen schätzen besonders die Freiheit, ihre eigene Chefin zu sein, die Anerkennung ihrer Leistungen und die Möglichkeit zur freien Zeiteinteilung. Dies ermöglicht es ihnen, berufliche und private Anforderungen optimal zu vereinbaren. Auf die Frage, was den Beruf der Vermögensberaterin für sie persönlich am meisten ausmacht, antworten 23 Prozent der Befragten mit dem Wort “Freiheit” – und das, obwohl die Antwortmöglichkeit offen und nicht vorgegeben war. Der Beruf ermöglicht das selbstbestimmte Arbeiten genau so wie die freie und flexible Zeiteinteilung und lässt sich daher super mit der Familie vereinbaren. Knapp 60 Prozent der Teilnehmerinnen gaben an, Kinder zu haben.

Entwicklungsmöglichkeiten und Empowerment

Auch die berufliche Weiterentwicklung wird in der DVAG großgeschrieben. Durch die Schaffung von Netzwerken, die Bereitstellung von Weiterbildungsmöglichkeiten und die Förderung von Mentorinnenprogrammen setzt sich das Unternehmen dauerhaft für die Stärkung und Unterstützung von Frauen in der Finanzwelt ein. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass die Vermögensberaterinnen zufrieden und erfolgreich sind. Diese Vielfalt und eine integrative Unternehmenskultur sind entscheidend, um die Branche zu bereichern und Innovation, Kreativität und langfristige Erfolge zu fördern.

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe

Rund 8 Millionen Kunden setzen bei den Themen Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau auf die Kompetenz und Erfahrung der Vermögensberaterinnen und Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Als Finanzcoaches helfen diese ihren Kunden, das Beste aus ihren Finanzen zu machen. Getreu dem Leitsatz “Früher an Später denken” bieten sie in über 5.200 Direktionen und Geschäftsstellen seit nahezu 50 Jahren eine branchenübergreifende Allfinanzberatung. Das Familienunternehmen ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Mehr Informationen gibt es auf www.dvag.de.

Pressekontakt:

Deutsche Vermögensberatung AG, Wilhelm-Leuschner-Straße 24, 60329
Frankfurt am Main
Nilay Bakan, Tel.: 069 2384-6379; E-Mail: Nilay.Bakan@dvag.com
Birgit Rajchart, Tel.: 069 2384-1563, E-Mail:Birgit.Rajchart@dvag.com

Quelle:Frauenpower in der Finanzwelt / Job und Familie? 100 Prozent vereinbar!


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.