Galeria verstärkt Management und setzt auf Spezialisierung im Vertrieb / Olivier van den Bossche zurück bei Galeria

0
1

Essen (ots) –

“Galeria wird sich im Vertrieb und im Online-Geschäft erheblich verstärken, um die erfolgversprechende Strategie Galeria 2.0 offensiv weiter umzusetzen,” erklärt Miguel Müllenbach, CEO Galeria Karstadt Kaufhof. “Die Konsumstimmung bleibt durch die hohe Inflation und den Ukrainekrieg auch nach der Pandemie leider stark belastet – zudem wissen wir heute nicht, ob Corona mit all seinen Folgen nicht im Winter zurückkehrt. Dem begegnen wir mit dem konsequenten Rollout unserer 2.0 Strategie auf allen Ebenen: Vertrieb, Digitalisierung, Logistik, Prozesse.”

Dazu verstärkt sich Galeria zum 1. Juni 2022 durch einen Personalwechsel an der Vertriebsspitze und holt Olivier van den Bossche als Geschäftsführer Vertrieb zurück ins Unternehmen. Van den Bossche ist ein absoluter Warenhausexperte und hat von 2014 bis 2017 Galeria Kaufhof als CEO geführt. Zuvor war er von 2007 bis 2014 CEO des belgischen Warenhausunternehmens “Galeria Inno”, heute als “Inno” ein Tochterunternehmen von Galeria Karstadt Kaufhof. Zuletzt war er Chief Operating Officer von Rituals Niederlande.

Engelbert Thulfaut, bisher Galeria-Vertriebschef, konzentriert sich künftig in beratender Funktion auf den Rollout der neuen Filialkonzepte. Galeria hat im Oktober 2021 drei Showcase-Filialen in Frankfurt, Kassel und Kleve vorgestellt, nach deren Vorbild das gesamte Filialportfolio des Unternehmens schrittweise modernisiert werden wird. Der Rollout hat im April 2022 mit dem komplett modernisierten Haus in Euskirchen begonnen und wird in diesem Jahr mit den Häusern in Fulda, München-Marienplatz, Centro Oberhausen, Hamburg AEZ sowie einem neuen Haus in Berlin-Tegel weiter fortgesetzt.

“Ich freue mich, dass Olivier van den Bossche in unsere Galeria zurückkehrt und kann mir in diesem schwierigen Wettbewerbsumfeld keinen besseren Warenhauskenner mit sowohl internationaler als auch vertrieblicher Expertise vorstellen, mit dem wir gemeinsam diese Situation bewältigen,” erklärt Müllenbach. “Ebenso freue ich mich, dass Engelbert Thulfaut, dem wir einen ausgezeichneten Start der Filialumbauten und eine neue, schlagkräftige Vertriebsstruktur verdanken, sich künftig voll darauf konzentrieren kann, nicht nur den Rollout voranzutreiben, sondern auch die dafür notwendige Vernetzung mit allen Partnern in den Kommunen und auf nationaler Ebene zu forcieren.”

Neben dieser erheblichen Verstärkung an der Vertriebsspitze forciert Galeria auch die Digitalisierung. “Während Andy Hink zurück zu seiner Familie in die Schweiz geht und uns für den Start unseres neuen Onlineshops im Sommer weiter beratend zur Verfügung steht, haben wir mit Michael Drexler einen ausgesprochen erfahrenen neuen Leiter eCommerce gewinnen können. Parallel haben wir auch das Onlineteam um Michael Drexler weiter personell verstärkt. Im Logistikbereich läuft die Anpassung unserer Kapazitäten und Prozesse für den automatisieren Onlineversand ebenfalls auf Hochtouren,” so Müllenbach.

“2022 wird erneut ein anspruchsvolles Jahr, da wir Tagesgeschäft und Rollout trotz der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Marktbedingungen parallel fortsetzen. Wir sehen den Erfolg von Galeria 2.0 dort, wo die Filialen bereits umgestellt sind. Die personellen Verstärkungen sind daher ein weiterer Schritt in die richtige Richtung zur richtigen Zeit.”

Pressekontakt:

Unternehmenskommunikation
presse@galeria.de
02017272030

Quelle:Galeria verstärkt Management und setzt auf Spezialisierung im Vertrieb / Olivier van den Bossche zurück bei Galeria


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.