Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Unglaublich, aber wahr: Weltweit gibt es inzwischen 2.755 Milliardärinnen und Milliardäre. Die meisten von denen leben in den USA – und manche sind so unfassbar reich und mächtig, dass man es sich kaum vorstellen kann. So wie der Patriarch in “The Inheritance Games”, dem Hörbuchauftakt der neuen Trilogie von New-York-Times- Bestsellerautorin Jennifer Lynn Barnes. Doch als der plötzlich stirbt, erbt nicht seine Familie das Vermögen, sondern eine Schülerin, die ihn gar nicht kennt. Oliver Heinze verrät Ihnen mehr über diesen süchtig machenden Thriller.

Sprecher: Die 17-Jährige Avery Grambs lebt in New Castle in Connecticut von der Hand

91m1p0v9hrL..jpg in den Mund und träumt von einer besseren Zukunft:

O-Ton 1 (The Inheritance Games, 16 Sek.): Ich würde es durch die Highschool schaffen. Ich würde mich auf jedes Stipendium bewerben, für das ich qualifiziert war. Ich würde meinen Abschluss in einem Fach schaffen, das einen gut bezahlten Job garantierte und es mir erlaubte, aus der Ferne zu arbeiten. Ich würde die Welt bereisen.

Sprecher: Dieser Traum scheint auch in Erfüllung zu gehen, als plötzlich ein junger Mann bei ihr auftaucht und sie zur Testaments-Eröffnung seines frisch verstorbenen Großvaters nach Texas einlädt:

O-Ton 2 (The Inheritance Games, 25 Sek.): “Sein Name war Tobias Hawthorne. Sagt der Name Ihnen irgendetwas?” “Nein, sollte er?” “Mein Großvater war ein sehr vermögender Mann, Miss Grambs. Und wie es scheint, wurden, neben unserer Familie und den Leuten, die seit Jahren für ihn arbeiteten, Sie in seinem Testament erwähnt.” “Warum sollte Ihr Großvater mir was vermachen?” “Tja, das ist die Frage der Stunde, nicht wahr?”

Sprecher: Sehr zu Averys Verwunderung erbt sie auch nicht nur ein paar Peanuts, sondern Immobilien und Geld im Gesamtwert von rund 45 Milliarden Dollar. Allerdings nur unter einer Bedingung:

O-Ton 3 (The Inheritance Games, 23 Sek.): “Der einzige Haken, an dem mein Erbe von mehreren Milliarden Dollar hängt, ist, dass ich in eine Riesenvilla ziehen muss.” “Korrekt.” “Eine Villa, in der immer noch ein Großteil der Leute wohnt, die erwartet hatten, dieses Geld zu erben. Und wenn ich mich weigere? Oder wenn die Hawthorne-Familie mich abmurksen lässt?” “Niemand wird dich abmurksen lassen!”

Sprecher: Ohne zu ahnen, auf was für ein perfides Intrigenspiel sie sich einlässt, stimmt Avery zu. Aber sie fragt sich natürlich auch immer wieder:

O-Ton 4 (The Inheritance Games, 16 Sek.): Warum ich? Dieses Spiel mochte konzipiert worden sein, um Geheimnisse an die Oberfläche zu bringen, um das Gift ausbluten zu lassen, bevor alles drum herum abstarb … doch irgendwie, aus irgendeinem Grund, endete es mit mir.

Abmoderationsvorschlag: Was hinter diesem unerwarteten Milliardenerbe steckt und ob Avery wirklich in Gefahr ist, hören Sie ab sofort in “The Inheritance Games” von Jennifer Lynn Barnes. Dieses Hörbuch gibt es nur bei Audible – und weitere Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:

Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Quelle:Hörbuch-Tipp: “The Inheritance Games” von Jennifer Lynn Barnes – Ein süchtig machender Thriller voller dunkler Familiengeheimnisse und tödlicher Herausforderungen


Importiert mit WPna von Tro(v)ision