Lebenlanges Lernen: Bisher nur Theorie

0
5
WerbungGas Privat Leaderboard

Erfurt (ots) –

Lebenslanges Lernen ist für Menschen in Deutschland wichtig, doch für viele ist das nur ein theoretisches Konstrukt: Ihnen fehlt die Orientierung, wozu sie sich privat weiterbilden wollen. Das ist das Ergebnis der Trendstudie “The Future of Upskilling. Erwachsenenbildung im Zeitalter der Digitalisierung”, die die IU Internationale Hochschule (IU) heute veröffentlicht. In der repräsentativen Umfrage gaben 65 Prozent der Befragten in Deutschland an (international 85,6 Prozent), dass regelmäßige Weiterbildung für sie wichtig bis sehr wichtig ist. Von ihnen interessieren sich knapp drei Viertel für eine persönliche Weiterentwicklung (73,2 Prozent), nur etwa die Hälfte möchte sich im beruflichen Kontext weiterbilden (48,4 Prozent).

Mehr als die Hälfte weiß aber nicht, wozu sie sich weiterbilden soll: 29,3 Prozent der an privater Weiterbildung Interessierten sind sich unsicher, 26,8 Prozent wissen es überhaupt nicht. 40,6 Prozent haben sich international über konkrete Weiterbildungsangebote informiert, in Deutschland nicht einmal jede und jeder Vierte (24,3 Prozent).

“Das Konzept des lebenslangen Lernens ist in Deutschland zwar bekannt, aber noch nicht in der Praxis angekommen: Menschen wollen sich weiterentwickeln, vor allem persönlich. Doch im internationalen Vergleich fällt auf: Deutschland braucht Orientierungshilfe beim Thema private Weiterbildung. Wir haben ein großes Potenzial, das wir besser nutzen müssen und können”, sagt Carolin Kreuder, COO Strategic Partnerships & Upskilling an der IU.

Bei den Inhalten für Weiterbildung landet Wirtschaft und Management weltweit auf Platz eins. Doch während Kompetenzen für IT und Datenwissenschaften international zu den Spitzenthemen gehören, rangieren sie in Deutschland auf hinteren Plätzen.

Pressekontakt:

IU Internationale Hochschule
Louisa Schönfeld
Tel > +49 (0) 172 1350 901
presse@iu.org

Quelle:Lebenlanges Lernen: Bisher nur Theorie


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.