Mordfall Zakia Mansour bei “hallo deutschland” im ZDF

0
6
WerbungGas Privat Leaderboard

Mainz (ots) –

Erst 25 Jahre nach dem Fund einer Leiche bei Gifhorn in Niedersachsen konnte das Opfer identifiziert werden, 27 Jahre danach erhoffen sich die Ermittler nun neue Hinweise darauf, wer die an Weihnachten 1994 ermordete Tunesierin Zakia Mansour in den zehn Tagen zuvor in der Region Braunschweig-Wolfsburg-Salzgitter gesehen hat. Das ZDF-Magazin “hallo deutschland” berichtet am Mittwoch, 1. Dezember 2021, 17.10 Uhr, über den Fall und schildert, wie der damalige und inzwischen pensionierte Hauptkommissar immer noch an dem einzigen Fall arbeitet, den er seinen Nachfolgern ungelöst hinterlassen musste.

Ungeklärte Kriminalfälle, die Geschichte schrieben, greift “hallo deutschland” regelmäßig auf und rekonstruiert

81650-0-2.Ots.jpg mit den damals und mit den heute ermittelnden Kommissaren das zurückliegende Geschehen und aktuelle Erkenntnisse. Über eine neue Spur im Fall Zakia Mansour hatte am 13. Januar 2021 “Aktenzeichen XY… ungelöst” im ZDF berichtet. Bei der Rekonstruktion des Falles in “hallo deutschland” geht es nun auch um die Frage, inwiefern der Fall Zakia Mansour mit dem der vermissten Thailänderin Ganya Thielke zusammenhängt – laut Zeugenaussagen sollen beide Frauen im Dezember 1994 gemeinsam in einem China-Restaurant gesehen worden sein.

In dem “hallo deutschland”-Beitrag von Aylin Mercan berichten der ehemalige erste Kriminalhauptkommissar Jürgen Schmidt und Kriminalhauptkommissar Frank Bauerfeld über den Fall. Zu Wort kommt auch Mohamed Sfaxi, Sohn von Zakia Mansour, der erst im November 2019 erfuhr, dass seine vermisste Mutter ermordet wurde.

Das News- und Boulevardmagazin “hallo deutschland”, im wöchentlichen Wechsel von Lissy Ishag und Tim Niedernolte moderiert, präsentiert montags bis freitags um 17.10 Uhr im ZDF emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. In der Reihe “Kommissare” ruft das Magazin aufsehenerregende Mordfälle in Erinnerung, die besonderes kriminalistisches Gespür verlangen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/hallodeutschland

“hallo deutschland” in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland

“hallo deutschland: Kommissare” in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/hallo-deutschland-kommissare-100.html

Pressekontakt:

ZDF/Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12121
https://twitter.com/ZDFpresse

Quelle:Mordfall Zakia Mansour bei “hallo deutschland” im ZDF


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.