phoenix live: Außerordentlicher Deutschlandtag der Jungen Union in Berlin mit der Wahl eines neuen Vorsitzenden, Samstag, 16. März 2019, ab 13.00 Uhr

0
12
Amazon unser Partner
Bonn/Berlin (ots) – Die Junge Union (JU) trifft sich am Samstag in Berlin zu einem außerordentlichen Deutschlandtag, bei dem es um die Nachfolge von Paul Ziemiak geht. Nach der Wahl Ziemiaks zum CDU-Generalsekretär im Dezember 2018 muss die Jugendorganisation der Unionsparteien nun einen neuen Chef wählen. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder werden als Redner beim Deutschlandtag erwartet. phoenix überträgt das Geschehen von 13.00 bis 16.00 Uhr live. Reporter vor Ort ist Gerd-Joachim von Fallois. Mit ihm am Set ist die Focus-Journalistin Margarete van Ackeren. Verschiedene Interviews sind angefragt, Philipp Amthor hat bereits zugesagt.

Als Favorit für die Nachfolge von Paul Ziemiak gilt Stefan Gruhner. Er ist Landtagsabgeordneter und Chef des Union-Nachwuchses in Thüringen. Gruhner tritt in einer Kampfkandidatur gegen den niedersächsischen JU-Chef Tilman Kuban an. Die Kandidaten werden sich auf dem Deutschlandtag vorstellen. Im Falle ihrer Wahl möchten beide auch mit kritischen Äußerungen gegenüber der Unionsspitze das Gewicht ihrer Jugend-Organisation stärken. Weitere Bewerberinnen oder Bewerber für den Posten sind möglich.

Der Deutschlandtag ist das höchste Entscheidungsgremium der JU und vergleichbar mit dem Bundesparteitag der CDU. Die JU ist nach eigenen Angaben mit rund 105 000 Mitgliedern der größte demokratische politische Jugendverband in Deutschland und Europa.

Pressekontakt: phoenix-Kommunikation Pressestelle Telefon: 0228 / 9584 192 Fax: 0228 / 9584 198 presse@phoenix.de presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.