phoenix runde: Nawalny und Nordstream – Wie umgehen mit Russland? / Dienstag, 26. Januar 2021, 22.15 Uhr

0
7
WerbungGas Privat Leaderboard

Bonn (ots) – Deutschland in der Zwickmühle: Einerseits hat Deutschland einen entscheidenden Beitrag zur Rettung des russischen Oppositionellen Alexei Nawalny und zur wenigstens teilweisen Klärung des gegen ihn verübten Giftanschlages geleistet, andererseits treibt es das russisch-europäische Grossprojekt Nord Stream 2 voran. Wegen des Falls Nawalny werden Sanktionen gegen Russland gefordert, die vor allem auf ein Stopp des Pipeline-Projektes zielen.

Wie geht es weiter mit den deutsch-russischen Beziehungen? Macht sich Deutschland zu abhängig von Russland? Verspielt Deutschland seine Rolle als Vermittler?

Anke Plättner diskutiert u. a. mit:

Johannes Saathoff (SPD), Russland-Koordinator der Bundesregierung

Jürgen Hardt (CDU), außenpolitischer Sprecher Unions-Bundestagsfraktion

Franziska Brantner (B´90/Grüne), europapolitische Sprecherin Bundestagsfraktion

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Quelle:phoenix runde: Nawalny und Nordstream – Wie umgehen mit Russland? / Dienstag, 26. Januar 2021, 22.15 Uhr


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.