POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Ein Schwer- und ein Leichtverletzter bei Auffahrunfall

0
295
Hannover (ots) – Am Dienstag, 17.07.2018, kurz vor 17:00 Uhr, ist es auf der BAB 2 (Auetal) zu einen Unfall gekommen, in den drei Lkw involviert gewesen sind. Der 69-jährige Unfallverursacher hat sich hierbei schwer verletzt.

Der 69-Jährige war gestern Nachmittag mit seinem Sattelzug “Volvo” auf der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau übersah er offensichtlich das Stauende und fuhr auf den bereits stehenden Lkw “DAF” eines 45-Jährigen auf. Im weiteren Verlauf wurde dieser wiederum auf den vor ihm stehenden Lkw “Volvo” eines 50-Jährigen geschoben. Der Unfallverursacher erlitt eine offene Fraktur an einem Unterschenkel, ein Rettungswagen transportierte den Schwerverletzten zur medizinischen Versorgung in eine Klinik. Der 45-Jährige erlitt leichte Verletzungen, auch er kam in ein Krankenhaus. Unverletzt hingegen blieb der 50-Jährige. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro./st, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 – 109 – 1045 Fax: 0511 – 109 – 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.