POL-H: Garbsen: Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden nach Hausbrand

0
176
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Heute Morgen, 06.08.2018, ist es an der Konradstraße zu einem Feuer in einem Reihenhaus gekommen, bei dem zwei Männer (31 und 37 Jahre alt) eine Rauchgasverletzung erlitten haben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der 31-Jährige gegen 08:15 Uhr bemerkt, dass das Nachbarhaus, in dem sein Vater und Bruder wohnen, im oberen Bereich in Flammen stand. Daraufhin lief er in das brandbetroffene Haus und warnte beide. Zunächst unternommene eigenständige Löschversuche gegen die sich ausbreitenden Flammen brachten keinen Erfolg. Alle drei Männer konnten sich ins Freie retten, die beiden Brüder hatten sich jedoch leichte Rauchgasvergiftungen zugezogen und wurden später in ein Krankenhaus transportiert. Die zwischenzeitlich alarmierten Rettungskräfte konnten den Brand zügig löschen, dennoch wurde das Gebäude durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen. Experten des Zentralen Kriminaldienstes haben das Haus heute Vormittag untersucht. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades lässt sich die Brandursache nicht mehr abschließend feststellen, Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen jedoch nicht vor. Den Schaden beziffern die Beamten auf rund 300 000 Euro. /pfe, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1046 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.