POL-H: Kellerbrand in der Wedemark

0
201
Hannover (ots) – In einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße im Ortsteil Mellendorf ist am Donnerstagabend, 31.01.2019, ein Feuer entstanden. Zwei Hausbewohner haben dabei leichte Rauchgasvergiftungen erlitten.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte ein aufmerksamer Bewohner den Rauchwarnmelder im Keller des Hauses gegen 18:00 Uhr bemerkt und sofort die Rettungskräfte alarmiert.

Alle Mieter konnten das Mehrparteienhaus selbstständig verlassen. Allerdings erlitten zwei Frauen im Alter von 32 und 79 Jahren eine Rauchgasintoxikation. Die Feuerwehr konnte den Brand, der im Bereich der Hauselektroinstallation entstanden war, zügig löschen und somit einen größeren Schaden verhindern.

Heute haben Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes Hannover das Gebäude untersucht und gehen von einem technischen Defekt als Ursache für das Feuer aus.

Den entstandenen Schaden an dem noch bewohnbaren Haus schätzen sie auf 20 000 Euro. /has, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Andre Puiu Telefon: 0511 109-1043 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.