POL-H: Limmer: 22-Jähriger nach Badeunfall verstorben

0
145
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Gestern Abend (24.07.2018), ist am Stockhardtweg ein 22-Jähriger beim Abkühlen im Leineabstiegskanal verunglückt und später im Krankenhaus an den Folgen verstorben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte sich der junge Mann – er war offenbar Nichtschwimmer – gegen 19:00 Uhr mit Bekannten im Leineabstiegskanal aufgehalten. Im weiteren Verlauf geriet der 22-Jährige unter Wasser. Couragierte Passanten, die auf die Situation aufmerksam wurden, stiegen in den Kanal und halfen bei der Suche nach ihm. Nach rund zehn Minuten konnte ein 55-Jähriger den Bewusstlosen schließlich finden und gemeinsam mit anderen Helfern aus dem Wasser ziehen. Mehrere Personen leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein, die kurz darauf von zwischenzeitlich alarmierten Rettungsdienstmitarbeitern übernommen wurden. Ein Rettungswagen transportierte den 22-Jährigen in eine Klinik, wo er zunächst wieder ansprechbar war, in der Nacht jedoch an den Folgen des Ertrinkungsunfalles verstarb. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor, die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. /pfe, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Pfeiffer Telefon: 0511 109-1046 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.