POL-H: Mitte: 38-Jähriger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

0
298
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen, 24.08.2017, gegen 04:45 Uhr, ist es an der Münzstraße zwischen sechs Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der ein 29-Jähriger schwer verletzt worden ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen einer Gruppe von fünf Männern und dem 38-jährigen Täter aus bislang unbekannter Ursache zu Streitigkeiten gekommen. Im weiteren Verlauf schlug der Angreifer mit einer Eisenstange auf drei Angehörige der Gruppe (29 Jahre, 30 Jahre und 33 Jahre alt) ein, wobei der 29-Jährige schwere Kopfverletzungen und seine beiden Begleiter leichte Blessuren im Brust- und Beinbereich davontrugen.

Alarmierte Rettungskräfte brachten die Männer in eine Klinik – der Zustand des Schwerverletzten ist derzeit stabil.

Der Täter wurde vor Ort festgenommen und soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Richter vorgeführt werden.

Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. /wei, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Wiebke Weitemeier Telefon: 0511 109-1058 E-Mail: wiebke.weitemeier@polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.