POL-H: Mutmaßlich drei Brandsätze gelegt: Mann (65) festgenommen

0
101
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover

Die Polizei hat am Dienstagmittag (19.03.2019) einen 65 Jahre alten Mann verhaftet. Er steht im Verdacht, zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 drei selbstgebaute Brandsätze im Finanzamt Hannover an der Göttinger Chaussee (Ricklingen) platziert zu haben (wir haben berichtet).

Intensive Ermittlungen hatten die Ermittler auf die Spur des 65-Jährigen gebracht. Zwei der selbstgebauten Brandsätze waren am 04. Dezember 2017 sowie am 05. Januar 2018 von Mitarbeitern der Behörde gefunden worden. Der dritte wurde bei einer vorsorglichen Durchsuchung durch die Polizei am 06. Januar 2018 entdeckt. Die Brandsätze hatten nicht gezündet. Es wurde niemand verletzt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover erließ das Amtsgericht Hannover einen Untersuchungshaftbefehl wegen bestehender Fluchtgefahr. Der 65-Jährige aus Wennigsen wurde am Dienstag von der Kriminalpolizei festgenommen. Ihm wird versuchte schwere Brandstiftung in drei Fällen zur Last gelegt. /ahm, now

Unsere Ursprungsmeldungen finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3832240 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3832533

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Staatsanwaltschaft Hannover Oberstaatsanwalt Thomas Klinge Tel.: 0511 347-3107 Mobil: 0172 9932736 E-Mail: STH-B-Pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Polizeidirektion Hannover Antje Heilmann Telefon: 0511 – 109 – 1046 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.