POL-H: Polizei sucht Zeugen zu Straßenverkehrsgefährdung

0
25
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Am Sonntag, 11.08.2019, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr ist ein 30-Jähriger durch seine Fahrweise im hannoverschen Stadtgebiet aufgefallen. Einsatzkräfte haben bei der Kontrolle eine Atemalkoholbeeinflussung bei dem Audi-Fahrer festgestellt.

Den Angaben einer Zeugin entsprechend war ihr der Mann in seinem grauen Audi A3 erstmals im Bereich der Herrenhäuser Straße aufgefallen. Im weiteren Verlauf führte seine Fahrt über die Nienburger Straße, Brühlstraße, Leibnizufer, Friedrichswall bis zum Aegidientorplatz. Dabei kam der Fahrer offenbar mehrfach in den Gegenverkehr, sodass entgegenkommende Fahrzeug ausweichen mussten, um Zusammenstöße zu vermeiden. Zudem wechselte der Audi-Fahrer mehrfach von Schrittgeschwindigkeit bis hin zu überhöhter Geschwindigkeit. Schlussendlich stellte er seinen Wagen am Aegidiendamm (Südstadt) ab. Dort konnten ihn alarmierte Einsatzkräfte wenig später kontrollieren und stellten bei ihm eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein Arzt entnahm daraufhin eine Blutprobe bei dem 30-Jährigen. Sein Führerschein wurde zudem beschlagnahmt.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, denen der Fahrer oder der Audi A3 aufgefallen ist. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Südstadt unter der Rufnummer 0511 109-3217 entgegen. /has, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.