POL-H: Streitigkeiten vor Asylbewerberunterkunft – 24-Jähriger mit Messer angegriffen

0
176
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Am Montag, 27.11.2017, kurz nach 19:30 Uhr, hat ein 37-jähriger Asylbewerber einen Mitbewohner (24 Jahre alt) vor der gemeinsamen Unterkunft an der Roesebeckstraße (Linden-Süd) mit einem Messer attackiert. Das Opfer hat sich hierbei Abwehrverletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge fühlte sich der 37-jährige Asylbewerber am gestrigen Abend durch das Opfer offensichtlich provoziert und stach völlig unvermittelt, mehrfach in Richtung des Gesichts des Opfers. Der 24-Jährige konnte den Angriff abwehren, indem er zurückwich und insbesondere eine Hand vor das Gesicht hielt. Erst durch das Einschreiten eines Security-Angestellten ließ der Angreifer von ihm ab und flüchtete. Der an einer Hand Verletzte wurde vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung medizinisch versorgt.

Den Tatverdächtigen nahmen die alarmierten Beamten nur wenig später im Rahmen einer Nahbereichsfahndung an der Stadtbahnhaltestelle “Allerweg” fest. Das mutmaßliche Tatmesser fanden die Polizisten in einem nahegelegenen Mülleimer und stellten es sicher.

Der 37-Jährige, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet wurde, soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 – 109 – 1045 Fax: 0511 – 109 – 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.