POL-H: Versammlung gegen das neue Polizeigesetz am Samstag in Hannover

0
14
Amazon unser Partner
Hannover (ots) –

Am morgigen Samstag (07.12.2018) findet in der hannoverschen Innenstadt eine Demonstration gegen das neue, sich im Gesetzgebungsverfahren befindliche, Polizeigesetz statt. Gepaart mit der wegen der Weihnachtseinkäufe ohnehin vollen City weist die Polizei auf zu erwartende Verkehrsbehinderungen hin.

Eine Privatperson hatte den Aufzug für den morgigen Samstag in der Zeit zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr bei der zur Polizeidirektion Hannover (PD) gehörenden Versammlungsbehörde angezeigt. In einem sogenannten Kooperationsgespräch zwischen dem Anzeigenden und der Behörde wurde einvernehmlich folgende Route festgelegt:

Nach dem Sammeln der Teilnehmer auf dem Opernplatz soll dort um etwa 13:00 Uhr die Demonstration mit einer Auftaktkundgebung beginnen. Der eigentliche Start des Aufzugs durch die City wird für zirka 13:15 Uhr erwartet.

Sein Weg führt anschließend über die Ständehausstraße – Luisenstraße – Ernst-August-Platz – Kurt-Schumacher-Straße – Goseriede – Münzstraße – Goethestraße – Leibnizufer – Friederikenplatz – Karmarschstraße – Platz der Göttinger Sieben – Karmarschstraße – Platz der Weltausstellung und Ständehausstraße zurück zum Opernplatz, wo der Aufzug endet und eine Abschlusskundgebung geplant ist.

Die PD Hannover weist ausdrücklich darauf hin, dass es am Samstag im Zusammenhang mit der Demonstration und der wegen der Weihnachtseinkäufe ohnehin vollen City im gesamten innerstädtischen Bereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit temporären Sperrungen kommen wird. Die Behörde bittet deshalb Besucher der Innenstadt, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Die Leiterin der Polizeiinspektion Mitte – gleichzeitig Einsatzleiterin – Polizeidirektorin Gwendolin von der Osten betont: “Wie bei der am 08.09.2018 im Stadtgebiet zum gleichen Thema durchgeführten Demonstration, geht die Polizei nach aktuellem Stand von einem friedlichen Verlauf aus. Um einen reibungslosen Ablauf der Versammlung zu gewährleisten, werden wir den Aufzug wie üblich mit einem Polizeieinsatz begleiten.”

Die Polizei schätzt, dass sich die zu erwartende Teilnehmerzahl im niedrigen bis mittleren vierstelligen Bereich bewegen wird und weist darauf hin, dass sie über die Einsatzmaßnahmen am Samstag auch unter #noNPOG über ihren Twitterkanal Polizei_H informieren wird. /schie, now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.