POL-H: Wohnungsbrand im Heideviertel

0
58
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Nach einem Feuer am Freitag, 07.06.2019, ist eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Bevenser Weg unbewohnbar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Mieterin gegen 22:15 Uhr die Flammen in der Wohnung bemerkt und diese sofort verlassen. Die weiteren Bewohner konnten das Mehrfamilienhaus ebenfalls eigenständig verlassen. Alarmierte Rettungskräfte begannen mit den Löscharbeiten und konnten das Feuer kurz vor 23:00 Uhr löschen. Die Wohnungsmieterin erlitt eine Rauchgasintoxikation sowie Brandverletzungen und musste in einem Krankenhaus stationär behandelt werden.

Heute haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes die Wohnung untersucht und gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung durch eine Zigarette als Ursache für das Feuer aus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 100.000 Euro. /has, ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.