POL-H: Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße geahndet

0
40
Hannover (ots) – Beamte der Polizeiinspektion West haben am Mittwochmorgen, 12.02.2020, die Geschwindigkeit am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer überwacht und dabei diverse Verstöße festgestellt. Gegen insgesamt 30 Fahrer sind Anzeigen eingeleitet worden.

In der Zeit von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr hatten sich die insgesamt fünf Polizisten am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer in Höhe einer Schule in der 30 km/h-Zone positioniert und die Geschwindigkeit der stadtauswärts fahrenden Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Bereits nach kurzer Zeit stellten die Beamten die ersten Verstöße fest. Insgesamt wurden während der drei Stunden andauernden Kontrollaktion 30 Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Sieben der Fahrer waren so schnell, dass sie nun mit einem Bußgeld rechnen müssen. “Spitzenreiter” im negativen Sinne war ein Mercedes-Fahrer, der mit 69 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun neben einem einmonatigen Fahrverbot noch ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro. /now, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4518657 OTS: Polizeidirektion Hannover

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.