POL-H: Zeugenaufruf! Zwei Einbrüche im Stadtgebiet – eine Festnahme

0
75
7705739_s
im Land Niedersachsen
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Am Freitag (03.08.2018) haben zwei bislang unbekannte Frauen eine Wohnung am Hemminger Weg (Oberricklingen) aufgebrochen und konnten entkommen. Am Sonntagabend (05.08.2018) haben Beamte der Polizeiinspektion Mitte einen 46-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, in eine Wohnung an der Hohenzollernstraße eingebrochen zu sein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 20-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses am Hemminger Weg am Freitagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, zwei verdächtige Frauen im Treppenhaus bemerkt. Kurz darauf stellte er eine aufgebrochene Tür zu einer Nachbarwohnung fest und alarmierte sofort die Einsatzkräfte, die die beiden Frauen bei der Fahndung jedoch nicht mehr antreffen konnten. Bisher ist unklar, ob das Duo Gegenstände aus der Wohnung entwenden konnte.

Sie sind etwa 17 bis 19 Jahre alt, zirka 1,55 bis 1,60 Meter groß und haben ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Die Frauen haben schwarze, ellenbogenlange Haare, dunkle Augen und waren stark geschminkt. Beide trugen jeweils Jeanshosen.

Am Sonntagabend, gegen 18:15, hatten die Fahnder in einem Mehrfamilienhaus an der Hohenzollernstraße mehr Erfolg. Ein aufmerksamer 65-jähriger Anwohner bemerkte laute Geräusche im Treppenhaus, beim Nachsehen stellte er eine aufgebrochene Wohnungstür eines Nachbarn fest und alarmierte sofort die Polizei. Einsatzkräfte konnten daraufhin einen 46-Jährigen beim Verlassen der gewaltsam geöffneten Wohnung vorläufig festnehmen. Bei ihm fanden die Beamten mehrere hochwertige Armbanduhren, die er offenbar zuvor aus den Räumlichkeiten entwendet hatte. Der 46-Jährige wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder entlassen.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl suchen nun für die Tat am Hemminger Weg in Oberricklingen weitere Zeugen. Sie werden gebeten, Kontakt zur Polizeiinspektion Ost unter der Rufnummer 0511 109-2717 aufzunehmen. /has, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.