SPD und Grüne gefährden Nachhaltigkeit auf dem Acker!

0
3
WerbungGas Privat Leaderboard

Berlin (ots) – Stellv. Agrarausschussvorsitzende und FDP-Berichterstatterin für Gentechnik und neue Züchtungsmethoden, Carina Konrad MdB, zur Studie der EU-Kommission zu Gentechnik:

“Neue Züchtungsmethoden sind ein Werkzeug, mit dem sich Pflanzen schneller, kostengünstiger und gezielter züchten lassen. Klimabedingte Anpassungen sind so schneller möglich, ebenso erzielen wir Einsparungen bei Pflanzenschutzmitteln. Grüne und SPD scheinen jedoch lieber den Weg der Produktionsverlagerung zu gehen. Ihre Scheuklappen kosten nicht nur Wohlstand, sondern gefährden die Nachhaltigkeitsziele der EU auf dem Acker. Das ist gefährlich und völlig inakzeptabel. Eine Studie der EU-Kommission kommt zu dem Schluss, dass die neuen Züchtungsmethoden dazu beitragen können, die Ziele im Green Deal und der Farm-to-Fork-Strategie zu erreichen. Damit bestätigen sie, was die FDP-Fraktion seit dem Urteil des EuGH im Sommer 2018 fordert: Es muss auf das Ergebnis einer Züchtung ankommen, nicht auf den Weg, mit dem das Ergebnis erreicht wurde. Wir brauchen dringend ein Update des EU-Gentechnikrechts, um die Potenziale zu nutzen, die neue Züchtungsmethoden bieten. Wer Nachhaltigkeit und Ernährungssicherung erhalten will, darf sich neuen Technologien nicht verweigern. Bei den anstehenden Entscheidungen muss die Bundesregierung ein klares und positives Votum für die Nutzung neuer Züchtungsmethoden in der EU und in Deutschland abgeben, damit die Nachhaltigkeitsziele erreicht werden.”

Pressekontakt:

Büro Carina Konrad MdB
Pressesprecherin Berlin: Ariane Glindemann
Telefon: 030 227 78346
E-Mail: carina.konrad.ma02@bundestag.de

Quelle:SPD und Grüne gefährden Nachhaltigkeit auf dem Acker!


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.