Stellungnahme Elias Harris

0
7

Bamberg (ots) – Die Bamberger Basketball GmbH hat heute ein Statement ihres Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Stoschek in Bezug auf ihren Spieler und unseren Mandanten Elias Harris veröffentlicht. Darin äußert Stoschek seine Enttäuschung darüber, dass unser Mandant als Einziger eine von Arbeitgeberseite vorgelegte Vereinbarung über Kurzarbeit nicht zugestimmt habe und damit seiner Vorbildrolle als Kapitän nicht gerecht werde.

Im Namen meines Mandanten Elias Harris nehme ich hierzu wie folgt Stellung:

“Das Statement über meinen Mandanten ist inhaltlich falsch. Mein Mandant ist gerne dazu bereit, auf Teile seines Gehalts zu verzichten. Es muss dabei aber fair ablaufen. Dass unser Mandant für ein rechtmäßiges Verhalten

Marcel_Office365.jpg öffentlich an den Pranger gestellt wird, ist eine schwerwiegende Verletzung seines Persönlichkeitsrechts und des Arbeitsvertrags. Weitere Details zum Vertragsverhältnis und zum Verhalten von Brose Bamberg werden wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.”

Pressekontakt:

Dr. Marcel Leeser
Rechtsanwalt / Partner
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

HÖCKER Rechtsanwälte PartGmbB
Friesenplatz 1
D-50672 Köln
Tel +49 221 933 191 0
Fax +49 221 933 191 10
leeser@hoecker.eu

Partnerschaftsregister AG Essen Nr. 1797
Datenschutzinformationen / Liste der Partner: www.hoecker.eu

Quelle:Stellungnahme Elias Harris


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.