Sun Pharma erwirbt Concert Pharmaceuticals und treibt damit die Behandlung von Alopecia areata voran

0
6

Mumbai, Indien und Lexington, Massachussetts (ots/PRNewswire) –

Dadurch wird Deuruxolitinib, ein potenziell klassenbester oraler JAK-Inhibitor zur Behandlung von Alopecia areata, einer autoimmunen dermatologischen Erkrankung, aufgenommen

Sun Pharmas globale Infrastruktur wird genutzt, um Patienten mit Alopecia areata einen breiten Zugang zu Deuruxolitinib zu ermöglichen

Das globale Dermatologie-Franchise von Sun Pharma wird durch die Hinzufügung eines Late-Stage-Produkts in einem Bereich mit erheblichem ungedecktem Bedarf gestärkt

Sun Pharma startet Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien des Stammkapitals von Concert

Vorabzahlung in Höhe von 8,00 USD pro Stammaktie bzw. Gegenleistung in Form von Eigenkapital in Höhe von 576 Mio. USD und

Contingent Value Rights (optionsähnliche Rechte, die eine Nachleistungspflicht des Käufers begründen) in Höhe von bis zu 3,50 USD pro Stammaktie bei Erreichen bestimmter zeitbasierter Nettoumsatz-Meilensteine

Sun Pharmaceutical Industries Limited (Reuters: SUN.BO) (Bloomberg: SUNP IN) (NSE: SUNPHARMA) (BSE: 524715) (zusammen mit seinen Tochtergesellschaften und/oder verbundenen Unternehmen, „Sun Pharma”) und Concert Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: CNCE) („Concert”) haben heute bekannt gegeben, dass sie eine endgültige Vereinbarung getroffen haben, nach der Sun Pharma alle ausstehenden Aktien von Concert im Rahmen eines Übernahmeangebots gegen eine Vorabzahlung von 8,00 USD pro Stammaktie in bar bzw. 576 Millionen USD an Eigenkapitalwert erwerben wird. Die Aktionäre von Concert erhalten außerdem ein nicht handelbares Contingent Value Right (CVR), das die Inhaber berechtigt, bis zu 3,50 USD pro Stammaktie in bar zu erhalten, wenn Deuruxolitinib innerhalb bestimmter Zeiträume bestimmte Nettoumsatzmeilensteine erreicht, vorbehaltlich der Bedingungen, die in einer Vereinbarung über die Contingent Value Rights enthalten sind. Die Transaktion wurde von den Vorständen beider Unternehmen genehmigt.

Die Vorabzahlung von 8,00 USD pro Stammaktie in bar entspricht einem Aufschlag von etwa 33 % auf den volumengewichteten 30-Tage-Durchschnittskurs von Concert am 18. Januar 2023, dem letzten Handelstag vor der heutigen Bekanntgabe.

Concert ist ein Late-Stage-Biotechnologieunternehmen, das Pionierarbeit bei der Verwendung von Deuterium in der medizinischen Chemie leistet. Concert verfügt über ein umfangreiches Patentportfolio, zu dem auch der führende Produktkandidat Deuruxolitinib gehört, ein oral zu verabreichender Inhibitor der Janus-Kinasen JAK1 und JAK2 zur Behandlung von Alopecia areata, einer dermatologischen Autoimmunerkrankung, der sich in der Spätphase der Entwicklung befindet. Concert hat die Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Deuruxolitinib bei erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Alopecia areata im Rahmen des klinischen Phase-3-Programms THRIVE-AA abgeschlossen. In Nordamerika und Europa laufen derzeit zwei offene Langzeit-Verlängerungsstudien. Sun Pharmas Fokus wäre zunächst die Verfolgung des Plans von Concert, in der ersten Jahreshälfte 2023 einen Zulassungsantrag (NDA) bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) einzureichen.

Alopecia areata ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem die Haarfollikel angreift, was zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust der Haare auf der Kopfhaut und am Körper führt. Alopecia areata kann bis zu 2,5 % der US-amerikanischen und weltweiten Population im Laufe ihres Lebens betreffen.[1],[2],[3]. Am häufigsten wird die Kopfhaut in Mitleidenschaft gezogen, aber jede haartragende Körperstelle kann allein oder zusammen mit der Kopfhaut betroffen sein. Die Erkrankung kann im Laufe des Lebens auftreten und betrifft sowohl Frauen als auch Männer. Alopecia areata kann mit schwerwiegenden psychischen Folgen wie Angstzuständen und Depressionen verbunden sein. Derzeit gibt es nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten für Alopecia areata.

„Sun Pharma baut ein globales Dermatologie- und Ophthalmologie-Franchise auf und strebt an, ein bevorzugter Entwicklungs- und Vertriebspartner für diese Behandlungen weltweit zu sein. Mit der Übernahme von Concert kommt mit Deuruxolitinib ein potenziell klassenbester Wirkstoff für Alopecia areata hinzu”, erklärte Abhay Gandhi, CEO North America von Sun Pharma. „Es gibt einen erheblichen ungedeckten Bedarf im Bereich Alopecia areata und wir wollen auf dem Engagement von Concert zur Unterstützung der Alopecia-areata-Patientengemeinschaft aufbauen. Wir sind gut positioniert, um dieses Produkt weltweit erfolgreich auf den Markt zu bringen. Ich freue mich darauf, das außergewöhnlich talentierte Team von Concert willkommen zu heißen, das unermüdlich an der Entwicklung des Produkts gearbeitet hat, um es auf den Markt zu bringen.”

„Wir freuen uns über den Abschluss dieser spannenden Transaktion mit Sun Pharma, die für unsere Anteilseigner einen erheblichen Wert darstellt und das Ergebnis eines gründlichen Prüfungsverfahrens ist, das vom Concert-Vorstand überwacht wurde”, erklärte Dr. Roger Tung, President und CEO von Concert. „Unsere Mission bei Concert war es schon immer, innovative Wissenschaft in klinische Lösungen umzusetzen, um das Leben von Patienten zu verbessern. Wir sind stolz darauf, dass die Leistung unseres Teams – die Entwicklung eines wertvollen neuen Medikamentenkandidaten für eine wichtige, unterversorgte Erkrankung – von Sun Pharma angemessen anerkannt und geschätzt wird, um ihr fortlaufendes, internationales Engagement in der Dermatologie auszubauen. Ich bin zuversichtlich, dass diese Transaktion den Wert für unsere Anteilseigner maximieren und den Zugang zu Deuruxolitinib für Patienten mit Alopecia areata verbessern wird.”

Transaktionsbedingungen und Zeitplan bis zum Abschluss

Gemäß den Bedingungen der Fusionsvereinbarung wird Sun Pharma unverzüglich ein Übernahmeangebot für alle ausstehenden Concert-Stammaktien unterbreiten. Den Concert-Aktionären wird eine Vorabzahlung von 8,00 USD pro Stammaktie in bar angeboten. Der Verwaltungsrat von Concert empfiehlt den Concert-Aktionären einstimmig, ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots anzudienen.

Die Concert-Aktionäre werden außerdem ein nicht handelbares CVR erhalten, das sie berechtigt, zusätzlich bis zu 3,50 USD pro Stammaktie in bar zu erhalten, wenn Deuruxolitinib innerhalb bestimmter Zeiträume bestimmte Nettoumsatzmeilensteine erreicht, vorbehaltlich der Bedingungen, die in der Vereinbarung über die Contingent Value Rights (optionsähnliche Rechte, die eine Nachleistungspflicht des Käufers begründen) enthalten sind. Diese Meilensteine, die den in der Contingent-Value-Rights-Vereinbarung festgelegten Bedingungen unterliegen, umfassen: (i) 1,00 USD pro Stammaktie, zahlbar das erste Mal, wenn in einem Geschäftsjahr zwischen dem Zeitpunkt des ersten kommerziellen Verkaufs von Deuruxolitinib in den USA und dem 31. März 2027 der Nettoumsatz von Deuruxolitinib 100 Millionen USD erreicht oder überschreitet, und (ii) zusätzliche 2,50 USD pro Stammaktie, die zum ersten Mal fällig werden, wenn in einem Zeitraum von vier aufeinanderfolgenden Geschäftsquartalen zwischen dem Zeitpunkt des ersten kommerziellen Verkaufs von Deuruxolitinib in den USA und dem 31. Dezember 2029 der Nettoumsatz mit Deuruxolitinib 500 Millionen USD erreicht oder übersteigt. Es kann nicht garantiert werden, dass Zahlungen in Bezug auf die CVRs geleistet werden.

Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 abgeschlossen sein. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt, dass die Mehrheit der ausstehenden Concert-Stammaktien angedient wird und dass die entsprechenden behördlichen Genehmigungen sowie andere übliche Abschlussbedingungen vorliegen. Nach erfolgreichem Abschluss des Übernahmeangebots wird Sun Pharma alle verbleibenden Aktien von Concert, die nicht im Rahmen des Übernahmeangebots angedient werden, sowie alle Vorzugsaktien von Concert im Rahmen einer Fusion in einem zweiten Schritt zum gleichen Preis von 8,00 USD pro Stammaktie zuzüglich eines nicht handelbaren CVR erwerben. Die Fusion wird so bald wie möglich nach Abschluss des Übernahmeangebots erfolgen.

Für den Neunmonatszeitraum, der im September 2022 endete, meldete Concert einen Gesamtumsatz von 29.000 USD und einen Nettoverlust von 90,6 Millionen USD. Die FuE-Ausgaben für diesen Neunmonatszeitraum beliefen sich auf 75,7 Millionen USD. Zum 30. September 2022 verfügte Concert über Barmittel, Barmitteläquivalente und Investitionen in Höhe von rund 148,9 Millionen USD.

Sun Pharma verfügte zum 30. September 2022 über Nettobarmittel in Höhe von 1,6 Milliarden USD.

Berater

Moelis & Company LLC fungiert als Finanzberater von Sun Pharma, und Davis Polk & Wardwell LLP fungiert als Rechtsberater. MTS Health Partners, L.P. und Chestnut Partners, Inc. fungieren als Finanzberater für Concert, und Goodwin Procter LLP fungiert als Rechtsberater. Darüber hinaus hat MTS Securities, LLC (eine Tochtergesellschaft von MTS Health Partners, L.P.) gegenüber dem Verwaltungsrat von Concert eine Stellungnahme zur Angemessenheit der Gegenleistung für das Angebot abgegeben, die die Inhaber von Concert-Stammaktien im Rahmen der Transaktion erhalten sollen, vorbehaltlich der darin enthaltenen Einschränkungen und Vorbehalte.

Informationen zu Sun Pharmaceutical Industries Limited (CIN – L24230GJ1993PLC019050)

Sun Pharma ist weltweit das viertgrößte Spezialpharmaunternehmen für Generika und das führende Pharmaunternehmen Indiens. Ein vertikal integriertes Geschäft und ein qualifiziertes Team ermöglichen es dem Unternehmen, qualitativ hochwertige Produkte zu erschwinglichen Preisen zu liefern, denen Kunden und Patienten in mehr als 100 Ländern weltweit vertrauen. Die globale Präsenz des Unternehmens wird durch Produktionsstätten auf 6 Kontinenten unterstützt, die von mehreren Aufsichtsbehörden zugelassen sind, sowie durch eine multikulturelle Belegschaft mit mehr als 50 Nationalitäten. Sun Pharma fördert Spitzenleistungen durch Innovation, die durch starke FuE-Kapazitäten in mehreren FuE-Zentren unterstützt werden, und investiert etwa 6 % des Jahresumsatzes in FuE. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.sunpharma.com (https://sunpharma.com/) und folgen Sie uns auf Twitter @SunPharma_Live

Informationen zu Concert

Concert Pharmaceuticals ist ein biopharmazeutisches Late-Stage-Unternehmen der klinischen Entwicklung, das Deuruxolitinib, einen neuartigen, deuterierten, oralen JAK1/2-Inhibitor, entwickelt. Concert hat zwei Phase-3-Studien mit Deuruxolitinib bei Erwachsenen mit Alopecia areata, einer schweren autoimmunen dermatologischen Erkrankung, erfolgreich abgeschlossen. Concert prüft außerdem den Einsatz von Deuruxolitinib in anderen Indikationen und untersucht eine Reihe von Kandidaten aus der Pipeline, die sich in einem früheren Stadium befinden. Weitere Informationen finden Sie unter www.concertpharma.com oder folgen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/ConcertPharma), Instagram (https://www.instagram.com/concertpharma/) oder LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/73234/).

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält ausdrückliche oder implizite zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf Sun Pharmaceutical Industries Ltd. („Sun Pharma”), Concert Pharmaceuticals, Inc. („Concert”) und die Übernahme von Concert durch Sun Pharma, einschließlich ausdrücklicher oder implizierter zukunftsgerichteter Aussagen über Deuruxolitinib, seinen therapeutischen Nutzen und seinen regulatorischen Entwicklungspfad sowie über die zukünftige Geschäftstätigkeit und Leistung von Sun Pharma und Concert. Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden können, einschließlich aller Aussagen über die Absichten, Überzeugungen oder derzeitigen Erwartungen der Unternehmen und der Mitglieder ihrer Geschäftsleitung. Wörter wie „werden”, „könnten”, „würden„, „sollten”, „erwarten”, „planen”, „antizipieren”, „beabsichtigen”, „glauben”, „schätzen”, „vorhersagen”, „projizieren”, „potenziell”, „fortsetzen”, „anstreben”, Abwandlungen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen, obwohl nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen diese kennzeichnenden Wörter enthalten. Beispiele für solche zukunftsgerichteten Aussagen sind unter anderem, aber nicht ausschließlich, ausdrückliche oder implizite:

– Aussagen über die Transaktion und damit zusammenhängende Angelegenheiten, die voraussichtliche Leistung und die Chancen, den Betrieb nach dem Abschluss und die Aussichten für die Geschäfte der Unternehmen;
– Aussagen über Ziele, Pläne, Zielsetzungen oder Zielvorgaben für künftige Operationen, einschließlich solcher, die sich auf die Produkte von Sun Pharma und Concert, die Produktforschung, die Produktentwicklung, Produkteinführungen und Produktzulassungen sowie die diesbezügliche Zusammenarbeit beziehen;
– Aussagen, die Prognosen oder Ziele für Einnahmen, Kosten, Einkommen (oder Verlust), Gewinn pro Aktie, Kapitalausgaben, Dividenden, Kapitalstruktur, Nettofinanzergebnisse und andere Finanzkennzahlen enthalten;
– Aussagen über die künftige wirtschaftliche Leistung, künftige Maßnahmen und den Ausgang von Unwägbarkeiten wie Gerichtsverfahren; und
– Aussagen über die Annahmen, die solchen Aussagen zugrunde liegen oder mit ihnen in Zusammenhang stehen.

Diese Aussagen beruhen auf derzeitigen Plänen, Schätzungen und Prognosen. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Aussagen mit allgemeinen und spezifischen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Sun Pharma und Concert weisen darauf hin, dass eine Reihe wichtiger Faktoren, einschließlich der in diesem Dokument beschriebenen, dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind.

Zu den Faktoren, die künftige Ergebnisse beeinflussen und dazu führen können, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen unzutreffend sind, gehören unter anderem: Ungewissheit über den Zeitpunkt des Übernahmeangebots und der Fusion; Ungewissheit darüber, wie viele der Concert-Aktionäre ihre Aktien im Rahmen des Angebots anbieten werden; die Möglichkeit, dass konkurrierende Angebote gemacht werden; die Möglichkeit, dass verschiedene Abschlussbedingungen für die Transaktion nicht erfüllt werden oder dass auf sie verzichtet wird, einschließlich der Möglichkeit, dass eine staatliche Stelle die Genehmigung für den Vollzug der Transaktion verbietet, verzögert oder verweigert (oder die Genehmigung nur unter nachteiligen Bedingungen oder Einschränkungen erteilt); die Möglichkeit, dass die geplante Transaktion nicht in dem von Sun Pharma und Concert erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt nicht abgeschlossen wird; das Versäumnis, die erwarteten Vorteile der vorgeschlagenen Transaktion im erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt zu realisieren; die Auswirkungen der Transaktion auf die Beziehungen zu Mitarbeitern, anderen Geschäftspartnern oder staatlichen Stellen; mögliche negative Reaktionen oder Änderungen in den Geschäftsbeziehungen, die sich aus der Ankündigung oder dem Abschluss der vorgeschlagenen Transaktion ergeben; erhebliche oder unerwartete Kosten, Gebühren oder Ausgaben, die sich aus der vorgeschlagenen Transaktion ergeben; negative Auswirkungen dieser Ankündigung oder des Vollzugs der vorgeschlagenen Übernahme auf den Marktpreis der Aktien von Sun Pharma oder Concert und/oder die Betriebsergebnisse von Sun Pharma oder Concert; die Schwierigkeit, den Zeitpunkt oder das Ergebnis von behördlichen Genehmigungen oder Maßnahmen vorherzusagen; die Risiken im Zusammenhang mit dem Nichterreichen der CVR-Meilensteine und der Tatsache, dass die Inhaber der CVRs keine Zahlungen in Bezug auf die CVRs erhalten; andere geschäftliche Auswirkungen, einschließlich der Auswirkungen von branchenbezogenen, wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen, die außerhalb der Kontrolle der Unternehmen liegen; Transaktionskosten; tatsächliche oder Eventualverbindlichkeiten; das Risiko von Rechtsstreitigkeiten und/oder behördlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme; negative Auswirkungen auf das Geschäft, die Betriebsergebnisse oder die Finanzlage in der Zukunft aufgrund von Pandemien, Epidemien oder Krankheitsausbrüchen wie COVID-19 und deren Auswirkungen auf das Geschäft, die Betriebsabläufe, die Lieferkette, die Patientenrekrutierung und -bindung, die klinischen Studien, die Strategie, die Ziele und die erwarteten Meilensteine von Sun Pharma und Concert; staatlich verordnete oder marktgetriebene Preissenkungen für die Produkte von Sun Pharma oder Concert; Einführung konkurrierender Produkte; Abhängigkeit von der Informationstechnologie; die Fähigkeit von Sun Pharma oder Concert, derzeitige und neue Produkte erfolgreich zu vermarkten; die Fähigkeit von Sun Pharma, Concert und ihren Kooperationspartnern, weiterhin Forschungs- und klinische Programme durchzuführen; die Anfälligkeit für Produkthaftung und rechtliche Verfahren und Untersuchungen sowie andere Risiken und Unwägbarkeiten, die von Zeit zu Zeit in den periodischen Berichten von Concert, die bei der U. S. Securities and Exchange Commission (die „SEC”) sowie in dem von Concert einzureichenden Schedule 14D-9 und dem von Sun Pharma und Foliage Merger Sub, Inc. einzureichenden Schedule TO und den damit verbundenen Dokumenten für das Übernahmeangebot, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Sun Pharma („Käufer”).

Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Mitteilung und basieren auf den derzeitigen Überzeugungen und Einschätzungen des Managements von Sun Pharma und Concert. Der Leser wird davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Aussagen von Sun Pharma oder Concert zu verlassen. Nicht aufgeführte Faktoren können erhebliche zusätzliche Hindernisse für die Verwirklichung von zukunftsgerichteten Aussagen darstellen. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, sind Sun Pharma und Concert nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Weitere Informationen und Informationsquellen

Das in diesem Dokument erwähnte Übernahmeangebot ist noch nicht angelaufen. Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Wertpapieren von Concert, noch ist sie ein Ersatz für Angebotsunterlagen, die Sun Pharma, Concert oder der Käufer bei der SEC einreichen werden. Eine Aufforderung und ein Angebot zum Kauf von Concert-Aktien wird nur auf der Grundlage eines Kaufangebots und der entsprechenden Unterlagen erfolgen, die Sun Pharma bei der SEC einzureichen beabsichtigt. Zum Zeitpunkt des Beginns des Übernahmeangebots werden Sun Pharma und der Käufer eine Erklärung zum Übernahmeangebot nach Schedule TO bei der SEC einreichen, und Concert wird eine begründete Stellungnahme nach Schedule 14D-9 bei der SEC in Bezug auf das Übernahmeangebot einreichen. DEN AKTIONÄREN VON CONCERT UND ANDEREN INVESTOREN WIRD DRINGEND EMPFOHLEN, DIE UNTERLAGEN ZUM ÜBERNAHMEANGEBOT (EINSCHLIESSLICH EINES KAUFANGEBOTS, EINES ZUGEHÖRIGEN ÜBERMITTLUNGSSCHREIBENS UND BESTIMMTER ANDERER DOKUMENTE ZUM ÜBERNAHMEANGEBOT) UND DIE BEGRÜNDETE STELLUNGNAHME ZU LESEN, DA SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ENTHALTEN, DIE SORGFÄLTIG GELESEN WERDEN SOLLTEN, BEVOR EINE ENTSCHEIDUNG IN BEZUG AUF DAS ÜBERNAHMEANGEBOT GETROFFEN WIRD. Das Kaufangebot, das zugehörige Übermittlungsschreiben und bestimmte andere Angebotsunterlagen sowie die begründete Stellungnahme werden allen Aktionären von Concert kostenlos zugesandt. Die Erklärung zum Übernahmeangebot und die begründete Stellungnahme werden auf der Website der SEC unter www.sec.gov kostenlos zur Verfügung gestellt. Weitere Exemplare können kostenlos bei Sun Pharma oder Concert angefordert werden. Kostenlose Exemplare dieser Unterlagen und bestimmter anderer Angebotsdokumente sind bei der Investor Relations-Abteilung von Sun Pharma unter abhi.sharma@sunpharma.com, bei der Investor Relations-Abteilung von Concert unter ir@concertpharma.com, oder bei der Informationsstelle für das Angebot, die in der Erklärung zum Übernahmeangebot genannt wird, erhältlich. Kopien der von Concert bei der SEC eingereichten Dokumente werden auf der Internetseite von Concert unter www.concertpharma.com in der Rubrik „Investoren” kostenlos zur Verfügung gestellt.

Neben der begründeten Stellungnahme reicht Concert jährliche, vierteljährliche und aktuelle Berichte und andere Informationen bei der SEC ein. Sie können alle von Concert eingereichten Berichte und sonstigen Informationen im öffentlichen Referenzraum der SEC in 100 F Street, N.E., Washington, D.C. 20549 lesen und kopieren. Bitte rufen Sie die SEC unter 1-800-SEC-0330 an, um weitere Informationen über den öffentlichen Referenzraum zu erhalten. Die von Concert bei der SEC eingereichten Unterlagen sind auch bei kommerziellen Dokumentensuchdiensten und auf der von der SEC unterhaltenen Website unter www.sec.gov kostenlos erhältlich.

Investoren

abhi.sharma@sunpharma.com (mailto:abhi.sharma@sunpharma.com)

Medien (weltweit)

gaurav.chugh@sunpharma.com (mailto:abhi.sharma@sunpharma.com)

Medien (USA)

Janet.Metz@sunpharma.com

Concert:

Investoren

ir@concertpharma.com

Kontakte:

:
Dr. Abhishek Sharma
+91 22 4324 2929
abhi.sharma@sunpharma.com Gaurav Chugh
+91 22 4324 5373
gaurav.chugh@sunpharma.comJanet Metz
Janet.Metz@sunpharma.comJustine Koenigsberg
(781) 674-5284
ir@concertpharma.com[1] Benigno M. A Large Cross-Sectional Survey Study of the Prevalence of Alopecia Areata in the United States, Clinical, Cosmetic and Investigational Dermatology 2020.
[2] Lee HH et al. J Am Acad Dermatol. März 2020; 82(3):675-682.
[3] Villasante et al. Clin Cosmet Investig Dermatol. 24. Juli 2015; 8:397-403.
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1986728/Sun_Pharma_Logo.jpg
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1986729/Concert_Pharmaceuticals_Logo.jpg
View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/sun-pharma-erwirbt-concert-pharmaceuticals-und-treibt-damit-die-behandlung-von-alopecia-areata-voran-301727849.html

Quelle:Sun Pharma erwirbt Concert Pharmaceuticals und treibt damit die Behandlung von Alopecia areata voran


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.