Ulrich Singer: AfD fordert Museum für römische Geschichte in Augsburg – Das historische Erbe Bayerns muss angemessen präsentiert werden

0
6

München (ots) –

Die AfD-Fraktion hat im Landtag einen Antrag eingebracht, in dem sie die “Errichtung eines Bayerischen Museums für Römische Geschichte in Augsburg” anregt. Dieses soll die städtischen Sammlungsbestände aus römischer Zeit verwahren und präsentieren. Darüber hinaus ist zu prüfen, ob das Museum auch die römischen Hinterlassenschaften in ganz Bayern, gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege, sichern und der Öffentlichkeit zugänglich machen kann.

Zur Begründung führt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Ulrich Singer, folgendes aus:

“Bayern ist bis heute vom römischen Erbe geprägt. Vieles, was unser Land ausmacht, ist ohne den römischen Einfluss nicht zu denken. Leider musste das römische Museum in Augsburg 2012 geschlossen werden. Der Grund waren statische Probleme der Dominikanerkirche und eine daraus folgende Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. Zu einem Neubau des Museums oder einer Sanierung der Kirche wird die Stadt Augsburg voraussichtlich auch in den nächsten Jahrzehnten nicht in der Lage sein. Die Staatsregierung ist daher gefordert, hier unterstützend tätig zu werden und dafür zu sorgen, dass die römischen Wurzeln Bayerns angemessen präsentiert werden. Uns ist das historische Erbe unseres Landes nicht gleichgültig.

Als AfD setzen wir uns dafür ein, bayerische Geschichte und Kultur zu pflegen. Die AfD ist Bayerns Heimatpartei.”

Pressekontakt:

Pressestelle der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag
Max-Planck-Straße 1
81675 München
Tel: + 49 89-4126-2960
presse@afd-landtag.bayern

Quelle:Ulrich Singer: AfD fordert Museum für römische Geschichte in Augsburg – Das historische Erbe Bayerns muss angemessen präsentiert werden


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.