Vorstellung Mercedes-Maybach S-Klasse: Mehr geht nicht

0
2
WerbungGas Privat Leaderboard

Stadthagen (ots) – Die Spitzenbaureihe aus Stuttgart wird auf eine nochmals höhere Ebene gehoben.

Als Daimler im Jahr 2002 mit der Marke Maybach eine Antwort auf Rolls-Royce und Bentley finden wollte, funktionierte das nicht auf Anhieb. Der Relaunch 2014 hingegen glückte, als Maybach zur Top-Version der S-Klasse erhoben wurden. Jetzt kommt die S-Klasse in der zweiten Generation auf dem Markt und mir ihr auch der Maybach, sogar vor der AMG-Version. Und jetzt markiert Maybach nicht nur in den Dimensionen, sondern auch bei der Motorisierung die absolute Spitzenposition. Denn den famosen 6,0-Liter-Zwölfzylinder gibt es bis auf weiteres nur in dieser Karosserieform.

Unter der Haube sitzen modernste Aggregate, die für außergewöhnliche Fahrleistungen sorgen. Den Einstieg – nur für China – markiert der Mercedes-Maybach S 480 mit einem Reihensechszylinder; darüber rangiert der S 580 mit 4,0-Liter-V8 und eben der S 680 mit einem 6,0-Liter-V12-Motor. Um genau 18 Zentimeter ist der Maybach länger als die reguläre S-Klasse mit langem Radstand; sie kommen uneingeschränkt den Passagieren im Fond zugute. Mehr unter www.auto-medienportal,.net.

Pressekontakt:

Unser Newsletter informiert täglich alle, die sich per Mail bei
newsroom@auto-medienportal.net. anmelden.
Kontakt für Redaktionen:
Redaktion Auto-Medienportal
Tel.: +49 5721 938 3988
Mob.: +49 151 12716548
newsroom@auto-medienportal.net
Enzer Straße 8331655 Stadthagen

Quelle:Vorstellung Mercedes-Maybach S-Klasse: Mehr geht nicht


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.