Köln (ots) –

Im aktuellen RTL/ntv Trendbarometer gewinnen die Grünen im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt, während die SPD einen Prozentpunkt verliert und mit 18 Prozent wieder hinter den Grünen mit 20 Prozent liegt. Die Werte für die Unionsparteien (28%), die FDP (7%), die Linke (5%), die AfD (13%) und die sonstigen Parteien (9%) ändern sich im Vergleich zur Vorwoche nicht.

Politiker-Ranking: Lindner und Merz teilen sich 10. Platz

Im aktuellen Politiker-Ranking teilen sich drei politische Akteure den Spitzenplatz mit jeweils 45 Vertrauenspunkten: Daniel Günther, Annalena Baerbock und Hendrik Wüst. Dahinter folgen mit jeweils 44 Punkten Olaf Scholz und Robert Habeck. Platz 10 teilen sich mit jeweils 35 Punkten Christian Lindner und Friedrich Merz. Den größten Vertrauensschwund gibt es bei Habeck (-11 Punkte) und Günther (-9 P.).

Söder beliebtester Unionspolitiker im eigenen Lager

Bei den eigenen Anhängern genießen weiterhin Robert Habeck (80 Punkte), Annalena Baerbock (78 P.), Olaf Scholz (79 P.) und Markus Söder (78 P.) das jeweils größte Vertrauen. Unter den Anhängern der Union folgen auf CSU-Chef Söder, Hendrik Wüst (66 P.), CDU-Chef Merz (61 P.) und Daniel Günther (60 P.).

Politiker-Ranking im September 2022*

Daniel Günther 45 (-9)

Annalena Baerbock 45 (-5)

Hendrik Wüst 45 (-3)

Olaf Scholz 44 (-3)

Robert Habeck 44 (-11)

Cem Özdemir 41 (-4)

Markus Söder 40 (-1)

Lars Klingbeil 40 (0)

Karl Lauterbach 40 (-4)

Christian Lindner 35 (-2)

Friedrich Merz 35 (+1)

Nancy Faeser 33 (-)

Marco Buschmann 31 (-1)

Kevin Kühnert 31 (-3)

Wolfgang Kubicki 30 (-2)

Saskia Esken 26 (-1)

Christine Lambrecht 24 (-1)

Sarah Wagenknecht 24 (-)

Janine Wissler 19 (0)

Tino Chrupalla 11 (+1)

Alice Weidel 11 (+2)

*In Klammern Veränderung gegenüber Juli 2022 – Bewertung anhand einer Skala von 0 bis 100; dargestellt ist jeweils der Mittelwert.

Im Politiker-Ranking ermittelt forsa regelmäßig, bei welchen Politikern die Bürger das Land “in guten Händen” sehen. Ihre Einschätzung können die Befragten mit Werten von 0 (“ist überhaupt nicht in guten Händen”) bis 100 (“ist voll und ganz in guten Händen”) abstufen.

Die Meldungen sind mit der Quellenangabe RTL/ntv Trendbarometer frei zur Veröffentlichung.

Die Daten zu den Parteipräferenzen wurden vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag von RTL Deutschland vom 20. bis 26. September 2022 erhoben. Datenbasis: 2.505 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte.

Die Daten zum Politiker-Ranking wurden vom 21. bis 23. September 2022 erhoben. Datenbasis: 1.530 Befragte.

Ansprechpartner bei forsa

Dr. Peter Matuschek

Telefon: 030 62882442

Pressekontakt:

Thomas Steuer
Kommunikation Information & Sport
RTL Deutschland
Telefon: +49 221 456-74102
thomas.steuer@rtl.de

Quelle:RTL/ntv Trendbarometer / Forsa Aktuell: SPD sinkt auf 18% und liegt 10 Prozentpunkte hinter der Union / Politiker-Ranking: Habeck erlebt mit minus 11 Prozentpunkten beispiellosen Absturz


Importiert mit WPna von Tro(v)ision