Ab in den Schnee: Top-Pistenbedingungen in Kärntner Schigebieten nach reichlich Schneefällen

0
12

Klagenfurt (ots) –

Der frische Schnee knirscht unter den Schuhen, der Atem steigt an einem frischen Wintermorgen vor dem Gesicht auf und die Sonne glitzert in der verschneiten Landschaft, so fühlt sich der Winter in Kärnten gerade an. Nach reichlichen Schneefällen in den letzten Tagen bietet sich in Kärnten ein Winter-Wunderland für jeden: von sportlich-aktiv, über abenteuerlich bis hin zu erholsam und entspannt.

Bestens präparierte Pisten mit Schneehöhen bis zu 2m bieten Skifahrern und Snowboardern optimale Bedingungen. In Kärnten wartet eine bunte Vielfalt an Möglichkeiten, die bei Pistenflitzern jeden Alters für Begeisterung sorgt. Die Kulisse dafür könnte nicht besser sein: Eine

20230126-ONA0002-1-1.jpg variantenreiche tief verschneite Berglandschaft mit herrlichen Ausblicken, dazwischen zugefrorene Seen und ein mildes Winterklima mit besonders vielen Sonnentagen.

Egal ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Könner – beim Skifahren in Kärnten (https://www.kaernten.at/kaernten-skigebiete/) gibt’s für jeden was. Vielfalt garantieren 31 Skigebiete in Kärnten und Osttirol, jedes mit eigenem Charakter und zusammengefasst im „TopSkiPass“ (https://www.topskipass.at/). Dazu kommen jede Menge regionale Skipässe mit variantenreichen Zusatzangeboten. Für unvergessliche Erlebnisse im Schnee sorgen je nach Lust, Laune und Anspruch mehr als 800 schneesichere und gut präparierte Pistenkilometer. Inmitten mächtiger Dreitausender ebenso wie auf sanften Kuppen oder kleinkinderfreundlichen Hügeln.

Mit den Skiern den ganzen Tag der Sonne entgegen – dies erlebt man beispielsweise auf der Gerlitzen Alpe im Herzen Kärntens. Auf der Turracher Höhe bekommen die Gäste an einem sonnigen Plätzchen Getränke von einem Pistenbutler serviert. Wer die Sonnenstrahlen auf der Piste wirklich ausnutzen möchte, sollte keinesfalls das Early Morning Skiing verpassen, das gleich in mehreren Kärntner Skiregionen angeboten wird. In Bad Kleinkirchheim hat man sogar die Möglichkeit an ausgewählten Terminen mit dem Olympiasieger Franz Klammer über die Pisten zu wedeln (7., 14. und 21. Februar 2023). Moderne komfortable Seilbahnen mit beheizbaren Sitzen wie am Nassfeld oder auf der Gerlitzen Alpe, anspruchsvolle Abfahrten auf der Turracher Höhe und am Katschberg oder die höchsten Skigebiete Kärntens, der Mölltaler Gletscher/Ankogel und das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut inmitten der Dreitausender, garantieren ein schneesicheres Vergnügen bis weit ins Frühjahr.

Familienfreundlich und mit übersichtlichen Pisten präsentieren sich die kleineren Kärntner Skigebiete – von der Koralpe, zum Klippitztörl, von der Emberger Alm über das Dreiländereck bis zur Flattnitz oder Hochrindl. In Zeiten wie diesen überzeugen die kleinen Skigebiete Kärntens mit sorgsam kalkulierten Ticketpreisen und für Familien werden oft attraktive Ticket-Pauschalen angeboten. Außerdem gibt es in den meisten kleinen Skigebieten die Möglichkeit, preislich angepasste Punkte- oder Stundentickets zu kaufen – eine tolle Alternative für Familien mit kleinen Kindern, die ihren Skitag meist danach ausrichten, wie lange er den Kleinen Spaß macht.

Fern von Massentourismus bieten die Kärntner Skigebiete ideale Bedingungen für einen erholsamen und sorglosen Winterurlaub auf und abseits der Pisten.

Klaus Ehrenbrandtner, Geschäftsführer der Kärnten Werbung, schwärmt von den derzeit perfekten Bedingungen in Kärntens Schigebieten: „Die Kärntner Schigebiete waren diesen Winter gesegnet: schon früh haben wir hier im südlichsten Bundesland Österreichs genug Schnee abbekommen, welcher durch konstant niedrige Temperaturen und optimale Pistenpräparierungen gehalten werden konnte. Mit den Neuschneemengen der letzten Tage präsentieren sich die Kärntner Schigebiete in bestem Zustand für die kommenden Wochen. Reichlich Schnee, viele Sonnenstunden und die Kärntner Alpen Adria Kulinarik laden Urlaubshungrige gerade dazu ein, erholsame Stunden hier im Winterwunderland Kärnten zu verbringen!“

Abseits der Pisten

Auch abseits der Skigebiete präsentiert sich Kärntens Winterlandschaft von ihrer schönsten Seite. Höhepunkte eines Winterurlaubes in Kärnten liegen nicht nur auf sondern auch abseits der Pisten. Während sich am Berg die Genussskifahrer tummeln, erkunden Langläufer (https://www.ots.at/redirect/kaernten11) die schönsten Panoramarouten, Skitourengeher genießen die Stille am Nockberge Trail (https://nockberge-trail.com), der die fünf Schigebiete Katschberg, Innerkrems, Turrach, Falkert und Bad Kleinkirchheim/St. Oswald miteinander verbindet. Eisläufer (https://www.kaernten.at/aktivitaeten/winter/eislaufen/) erfreuen sich über die Winterlandschaft auf zugefrorenen Natureisflächen unter freiem Himmel. So gilt der Kärntner Weissensee als die größte zugefrorene Natureisfläche Europas, wo derzeit (21. Jänner bis 4. Feber 2023) die alternative Holländische 11-Städte-Tour stattfindet. Dabei messen sich bis zu 5.000 Holländer im Eisschnelllauf, bei der Königsdisziplin sogar über 200 Kilometer.

Wer seine Batterien aufladen und die Seele baumeln lassen möchte, ist bei Winterspaziergängen durch verschneite Landschaften, bei Pferdekutschenfahrten oder Schneeschuhwanderungen (https://www.kaernten.at/aktivitaeten/winter/schneeschuhwandern/) – egal ob geführt, in der Gruppe oder in Eigenregie – genau richtig. Tipp: „Gourmet im Schnee“ – Schneeschuhwandern und Bergbauern-Kulinarik in Bad Kleinkirchheim, Schneeschuhwanderungen mit Ranger im Naturpark Dobratsch oder ein Schneeschuhcamp am Klippitztörl. Als Platz für Romantiker und Naturliebhaber gilt das Lesachtal, ein naturbelassener Landstrich zwischen Lienzer Dolomiten und Karnischen Alpen, perfekt geeignet für ausgedehnte Schneeschuhwanderungen.

Schon von den „Magischen Momenten“ in Kärntens Natur gehört? Das sind hochwertige Natur-Erlebnis-Programme quer durch Kärnten, die von ausgebildeten Guides begleitet werden. Sie sorgen nicht nur für Sicherheit im Gelände und verraten jede Menge Besonderheiten von Land und Leute, sondern kümmern sich auch um das Drumherum: Transporte, Kulinarik und Zusatzausrüstung. Das Spektrum reicht von Sonnenaufgangswanderung, über Tierbeobachtungen bis zu „Sternlan schaun“ am Kärntner Nachthimmel.

Winter Kärnten Card

Egal ob man die verschneiten Berge erkunden oder einfach erholsame Stunden bei einer Schneeschuhwanderung in Kärntens wundervoller Natur genießen möchte, die Winter Kärnten Card ist der idealer Begleiter. Inklusive sind ausgewählte Thermen, Bergbahnen und Freizeitangebote. Für weitere Infos: www.kaerntencard.at

Viele gute Argumente, diesen Winter das ein oder andere Skigebiet im sonnigen Süden für einen unbeschwerten Urlaub im Schnee zu erkunden. Alle Skigebiete im Detail und viele weitere Ideen für Winteraktivitäten unter www.kaernten.at

Pressekontakt:

Iris Kuchar, BA MA
Presse & Marketing

Kärnten Werbung GmbH
Völkermarkter Ring 21
AT – 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: +43-463-3000-227
E: iris.kuchar@kaernten.at
www.kaernten.at

Quelle:Ab in den Schnee: Top-Pistenbedingungen in Kärntner Schigebieten nach reichlich Schneefällen


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.