Bundesfinale der Mathematik-Olympiade: Medaillen für Mathe-Asse

0
7

Magdeburg/Bonn (ots) –

83 Jugendliche werden heute zum Abschluss der Bundesrunde der 61. Mathematik-Olympiade für ihre hervorragenden mathematischen Leistungen in der Johanniskirche in Magdeburg ausgezeichnet. Die Siegerinnen und Sieger gehören damit zu den besten 0,05 Prozent des Teilnehmerfelds bei der diesjährigen Auflage des traditionsreichen Wettbewerbs, der sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 richtet.

Rund 200 Teilnehmende der Bundesrunde hatten sich zuvor in mehreren Runden gegen 180.000 Nachwuchsmathematikerinnen und Nachwuchsmathematiker behauptet und für das Finale qualifiziert. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld durch vier Gastschüler aus der Ukraine. In Magdeburg mussten die Jugendlichen nun in zwei viereinhalbstündigen Klausuren zeigen, dass sie auch die kniffligsten Aufgaben lösen können. Die besten Leistungen werden mit Medaillen prämiert. 14 Schülerinnen und Schüler haben eine Goldmedaille gewonnen und sich damit automatisch für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) 2023 in Japan qualifiziert:

– Josephina Berg (Wolfsburg, Niedersachsen)
– Tina Ding (Kempten, Bayern)
– Oliver Eckstädt (Dresden, Sachsen)
– Florian Nico Jäniche (Halle (Saale), Sachsen-Anhalt)
– Juri Kaganskiy (Berlin)
– Maike Konang (Meckenheim, Nordrhein-Westfalen)
– Nanami Kurzweil (Frankfurt (Oder), Brandenburg)
– Christian Liu (München, Bayern)
– Philipp Lörcks (Trier, Rheinland-Pfalz)
– Boldizsár Mann (Essen, Nordrhein-Westfalen)
– Samuel Meyer (Ingolstadt, Bayern)
– David Schmitz (Rüsselsheim, Hessen)
– Richard Ueltzen (Erfurt, Thüringen)
– Lennart Zenker (Bad Frankenhausen, Thüringen)

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmherr der diesjährigen Bundesrunde beglückwünscht die jungen Mathematiker: “Das Verständnis für die Mathematik ist grundlegend für das Bestehen in unserer modernen Welt. Ich gratuliere allen Teilnehmern am Bundesfinale der Mathematik-Olympiade und hoffe, dass das Lösen der Aufgaben Freude bereitet hat. Vor allem aber wünsche ich weiter viel Erfolg in der Schule und später im Beruf. Hervorragende Mathematikkenntnisse sind dafür eine gute Voraussetzung.”

Eine vollständige Liste aller Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie unter www.mo2022.de.

Über die Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem jährlich rund 180.000 Schülerinnen und Schüler von Klasse 3 bis 13 teilnehmen. Unter Klausurbedingungen müssen die Nachwuchsmathematiker logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden unter Beweis stellen. Nur wer auf Schul-, Regional- und Länderebene überzeugt, schafft den Sprung in die Bundesrunde, die jedes Jahr in einem anderen Bundesland unter der Schirmherrschaft des jeweiligen Ministerpräsidenten stattfindet. Die erfolgreichsten Olympioniken qualifizieren sich zudem für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO). Damit haben sie gute Chancen, Deutschland bei der IMO 2023 in Japan zu vertreten.

Wer steckt hinter der Mathematik-Olympiade?

Träger des Wettbewerbs ist der Verein Mathematik-Olympiaden e.V. Die Geschäftsstelle der Mathematik-Olympiade wird von Bildung & Begabung geführt, dem Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Gemeinsam unterstützten der eLeMeNTe e.V. (www.elemente.org), das Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, die Otto-von-Guericke-Universität und viele andere die Vorbereitungen der diesjährigen Bundesrunde. Förderer sind außerdem das Land Sachsen-Anhalt, die Stiftung Hector II, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Stadt Magdeburg und viele mehr. Weitere Informationen zur 61. Bundesrunde der Mathematik-Olympiade finden Sie unter www.mo2022.de

Über Bildung & Begabung

Bildung & Begabung ist die zentrale Anlaufstelle für Talentförderung in Deutschland. Mit ihren individuellen Förderprogrammen hilft die Einrichtung Jugendlichen, ihre Stärken zu entfalten – unabhängig davon, auf welche Schule sie gehen oder aus welcher Kultur sie stammen. Außerdem unterstützt Bildung & Begabung Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler mit umfangreichen Informations- und Vernetzungsangeboten wie der Fachtagung “Perspektive Begabung” oder dem Online-Portal www.begabungslotse.de. (http://www.begabungslotse.de/) Bildung & Begabung ist eine Tochter des Stifterverbandes. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

www.bildung-und-begabung.de

Pressekontakt:

Matthias Bunk
Tel.: (0228) 9 59 15-61
Mail: presse@bildung-und-begabung.de

Social Media
www.facebook.com/BildungBegabung
www.twitter.com/BildungBegabung
www.instagram.com/BildungBegabung

Quelle:Bundesfinale der Mathematik-Olympiade: Medaillen für Mathe-Asse


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.