Ganzheitliche Geschäftsmodelle für den Wintertourismus

0
6
WerbungGas Privat Leaderboard

Graz (ots) –

Mit TAO Ticket to Winter alle Winteraktivitäten in einem System bündeln

Die Wintersaison steht vor der Tür und TouristikerInnen arbeiten daran, ihre Destinationen fit für die Zukunft des Wintertourismus zu halten. Vor dem Hintergrund der Pandemie-bedingten Unsicherheiten, dem Klimawandel und einer sinkenden Zahl an SkifahrerInnen steht eines fest: Skigebiete müssen künftig mehr sein als nur Liftbetreiber, um erfolgreich zu sein. Mit “TAO Ticket to Winter” gibt es für Destinationen jetzt eine Lösung, alle Winteraktivitäten in einem ganzheitlichen Geschäftsmodell zu bündeln.

Während der Absatz von Alpinski stagniert, steigen die Verkaufszahlen von Tourenski, Langlaufausrüstung und Schneeschuhen. Die Begeisterung für Outdoor-Sport ist also auch im Winter ungebrochen und das erzeugt neue Herausforderungen für Mensch und Natur. “Wir sind überzeugt, dass ein zukunftsfähiges Wintertourismus-Konzept verstärkt auf die Attraktionen und Aktivitäten abseits der Pisten eingehen muss,” erklärt Ulrich Andres, Geschäftsführer der TAO Beratungs- und Management GmbH, die seit 30 Jahren touristische Destinationen in der Innovations- und Produktentwicklung berät und begleitet.

Im Fokus: ganzheitliche Geschäftsmodelle für Destinationen

Die Herausforderungen und Veränderungen rund um den Wintertourismus bewegten die TAO dazu, ihre Lösung “TAO Ticket to Winter” zu entwickeln. Winterdestinationen werden immer häufiger für Aktivitäten abseits der Piste besucht: Ob Langlaufloipe, Tourenparkplatz, Eislaufplatz oder Rodelbahn – Infrastruktur zu erhalten ist immer mit einem Aufwand verbunden. Mit “TAO Ticket to Winter” steht Destinationen ein System zur Besucherlenkung und Monetarisierung zur Verfügung, das sowohl den klassischen Liftbetrieb als auch die Aktivitäten abseits der Piste in einem Geschäftsmodell bündelt.

Das Erfolgsmodell: 50% Kommunikation, 50% Technik

Das System baut auf zwei Säulen: Einerseits setzt es auf Kommunikationsmaßnahmen, um BesucherInnen vor Ort an die Hand zu nehmen und zu servicieren. Andererseits gibt es einen Webshop sowie eine App, in denen Tickets gekauft werden können. Dabei kommt das System ganz ohne Hardware wie Automaten, Kassen oder auch Schranken aus, wie Andres betont: “Unser System ist maximal flexibel und nachhaltiger als andere Systeme, weil wir keine Geräte verkaufen, die früher oder später defekt werden oder gewartet werden müssen.” So können neue Aktivitäten sowie Ticketing- oder Marketing-Strategien flexibel und schnell ins System implementiert werden.

TAO Ticket to Winter setzt bewusst auf Eigenverantwortung der Gäste und SportlerInnen. Es werden lediglich stichprobenartige Kontrollen durchgeführt und ein Nicht-Zahler-Anteil im Geschäftsmodell einkalkuliert – hier gilt die Devise: lieber 80% Umsatz als 0% Umsatz.

Potential: Mehr Umsätze, geringere Kosten, neue Erlösquellen

Die Pilot-Destination war das Kärntner Skigebiet Simonhöhe: hier wurden für die Wintersaison 20/21 Drehkreuze und Kassen entfernt und mittels TAO Ticket to Winter auf ein Ganzjahres-Konzept umgestellt. “Wir haben es auf der Simonhöhe geschafft, sowohl den Skibetrieb als auch alle Aktivitäten abseits der Lifte in ein System zu integrieren – die Gäste können mit wenigen Klicks Tickets fürs Skifahren, aber auch im Sommer für Parkplätze oder Biketrails buchen.” Die Erfahrungswerte zeigen: die Umsätze konnten gesteigert, die Kosten gesenkt werden und die Anzahl derer, die das System ausnützen liegt im Promillebereich.

Tourismusberatung, Management und Vermarktung seit 30 Jahren

Die TAO Beratungs- und Management GmbH entwickelt seit 1991 Konzepte für den Wandertourismus, ist die Erfinderin der Kärnten Card und managt mit Österreichs Wanderdörfer die größte regionale Angebotsgruppe im Wandertourismus. Sechs verschiedene Units ermöglichen interdisziplinäre Projekte von der Konzeption bis zur Umsetzung: Beratung, Management, Architektur, Design, Marketing und Digital. Die Kombination aus Innovationsgeist und Know-how im Tourismus, langjähriger Erfahrung sowie digitaler Expertise führte zur Entwicklung von “TAO Ticket to Winter”.

Quellen:

– https://www.ots.at/redirect/derstandard23
– https://www.ots.at/redirect/sueddeutsche4

Bilder:

– https://cloud.tao.at/s/RHANsHfqSsFqP5q

Mehr Informationen zu “TAO Ticket to Winter” erhalten Sie im Internet unter tao.at/produkte/ticket-to-winter (https://www.tao.at/produkte/tao-ticket-to-winter/) per Mail an martin.taendl@tao.at oder gerne persönlich unter +43660/9340478.

Jetzt informieren TAO Ticket to Winter (https://www.tao.at/produkte/tao-ticket-to-winter/)

Pressekontakt:

TAO Beratungs- und Management GmbH
office@tao.at

Quelle:Ganzheitliche Geschäftsmodelle für den Wintertourismus


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.