“Good News”: Mehr Rechte und Unterstützung für Frauen in Sierra Leone

0
4

München (ots) –

Es gibt sie: die positiven Veränderungen und Aufwärtstrends für Kinder und Familien. In einer Welt, die oft reflexartig auf das Negative schaut, berichten die SOS-Kinderdörfer in den “Good News” über alles andere – das, was gut läuft.

In Sierra Leone standen Frauen lange Zeit an zweiter Stelle. Obwohl der Staat in Westafrika sich seit Ende des Bürgerkrieges 2002 auf den Weg zu mehr Demokratie und Stabilisierung gemacht und freie Wahlen abgehalten hat, war die weibliche Bevölkerung in vielerlei Hinsicht benachteiligt. Das ändert sich gerade:

Es wurde ein neues Gesetz verabschiedet, das Frauen in vielen Bereichen die Gleichberechtigung garantiert. Unter anderem dürfen sie nun eigenes Land besitzen und selbst Verträge abschließen. Jahrelang hatten sich Aktivistinnen dafür eingesetzt. Das neue Gesetz ist einmalig auf dem afrikanischen Kontinent.

Auch der Frauenanteil im männerdominierten Parlament ist mit der letzten Wahl von 17 auf 41 Personen gestiegen.

Ebenfalls positive Veränderungen für Frauen gibt es im medizinischen Bereich. Aufgrund der verbesserten Versorgung von schwangeren Frauen ist die Todesrate während der Schwangerschaft seit 2000 um 74 Prozent gesunken.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Boris Breyer
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 0160 – 984 723 45
E-Mail: boris.breyer@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Quelle:“Good News”: Mehr Rechte und Unterstützung für Frauen in Sierra Leone


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.