Hanf: Die nachhaltigste Lärmschutzwand der Welt entsteht derzeit entlang der B15 bei Ergolding / Staatliches Bauamt setzt auf Canwool-Elemente von Rau.de

0
4

Berlin (ots) –

Tolle Premiere für die nachhaltigste Lärmschutzwand der Welt. Diese entsteht gerade entlang der vierspurigen Bundesstraße B15 in Ergolding bei Landshut in Niederbayern. Das Besondere: Die Lärmschutzelemente für die 740 Meter lange und drei Meter hohe Wand sind nicht mit Mineralwolle-Platten gefüllt, sondern mit so genannten Canwool (https://rau.de/de/produkt/canwool/)-Absorbern aus Hanf – und damit vollständig recycelbar. Erstmals überhaupt werden damit bei einer Lärmschutzmaßname Elemente verbaut, die zu 99,9 Prozent aus den nachwachsenden Rohstoffen Hanf und unbehandeltem Lärchenholz bestehen. Die innovativen Canwool-Elemente stammen vom Systemanbieter Rau.de (http://www.rau.de) mit Sitz in Berlin. Die Trägerkonstruktion ist ebenfalls aus Lärchenholz.

Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU) und Ergoldings Bürgermeister Andreas Strauß (Freie Wähler) zeigten sich jetzt beim offiziellen Baubeginn entsprechend stolz: “Wir schützen nicht nur die Menschen in Ergolding-West und Piflas vor dem Lärm. Die Maßnahme hat auch Vorbildcharakter: Wir verwenden Lärchenholz für die Konstruktion und Hanfwolle als Dämmmaterial. Gerade Hanfwolle ist in der Herstellung CO2-neutral und bei einer späteren Erneuerung der Lärmschutzwand leicht zu entsorgen”, stellte Christian Bernreiter die Besonderheit des Projektes heraus.

Die vierspurige Bundesstraße 15 ist im Nordosten von Landshut mit der B 299 verknüpft und führt ab dort durch das Gebiet des Markts Ergolding zur Autobahnanschlussstelle Landshut/Essenbach. Der vierspurige Ausbau der B 15 erfolgte bereits vor über 60 Jahren.

Die Verkehrsbelastung beträgt auf der B 15 in diesem Bereich rund 30.000 Fahrzeuge pro Tag. Dieser Verkehrsbelastung wird mit Lärmschutzmaßnahmen für die Anwohnerinnen und Anwohner in Ergolding-West und Piflas begegnet. Die Lärmbelastungen ermöglichen eine sogenannte Lärmsanierung.

Pressekontakt:

Henning Knief
Rau Lärmschutzwände Geosystem GBK GmbH
Westhafenstraße 1, D-13353 Berlin
Tel.: +49 (0)30 397 488-64, Fax: +49 (0)30 397 488-66
kontakt@rau.de, www.rau.de

Quelle:Hanf: Die nachhaltigste Lärmschutzwand der Welt entsteht derzeit entlang der B15 bei Ergolding / Staatliches Bauamt setzt auf Canwool-Elemente von Rau.de


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.