IT-Provider netgo group auf Wachstumskurs: Waterland-Portfoliounternehmen mit drei Zukäufen in weniger als einem Monat

0
18

Hamburg / Borken / Kaufering / Neu-Ulm / Bocholt (ots) –

Die netgo group, einer der bundesweit führenden IT-Dienstleister, treibt gemeinsam mit dem Mehrheitsgesellschafter Waterland Private Equity ihre ehrgeizige Buy-and-Build-Strategie weiter voran und erwirbt erneut mehrere IT-Dienstleister. Mit den Übernahmen der nitsche Gruppe und Glöckler & Lauer stärkt der Bereich netgo tax seine Marktführerschaft im Kanzleigeschäft mit Fokus auf Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. Damit erweitert das Unternehmen vor allem auch seine regionale Präsenz im süddeutschen Raum. Die Akquisition der CONTENiT GmbH baut das Software-Portfolio der netgo group in den Bereichen Enterprise Content Management (ECM) und Dokumentenmanagementsysteme (DMS) weiter aus.

Die Zukäufe der nitsche Gruppe, Glöckler & Lauer sowie CONTENiT fügen sich nahtlos in eine Reihe von insgesamt elf strategischen Akquisitionen ein, die netgo mit Unterstützung durch Waterland Private Equity in den vergangenen knapp vier Jahren abschließen konnte. Hierdurch wurde die netgo group zu einem der führenden One-Stop-Shops für den Mittelstand ausgebaut und konnte sich um mehr als den Faktor fünf vergrößern. Das Unternehmen plant, seinen erfolgreichen Wachstumskurs durch organische Initiativen und weitere Zukäufe im stark fragmentierten IT-Systemhaus-Markt weiterhin zu beschleunigen und sieht die letzten Zukäufe als Startpunkt einer neuen Wachstumsphase der Gruppe.

Die nitsche Gruppe ist neben ihrer Zentrale in Kaufering bei Landsberg am Lech in Ellwangen, München, Stuttgart und Ulm ansässig und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Glöckler & Lauer wurde 1978 in Neu-Ulm gegründet und ist wie nitsche einer der marktführenden DATEV-Hosting-Partner und Microsoft-Cloud-Service-Provider. Beide Unternehmen agieren als zentrale IT-Ansprechpartner für Steuerberater, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie mittelständische Unternehmen und stellen diesen zukunftsweisende IT-Lösungen aus einer Hand zur Verfügung. Als Teil der netgo tax, dem deutschlandweit führenden DATEV-Spezialisten, erweitern sie künftig deren Kompetenzen und Leistungsfähigkeit im Kanzleigeschäft. nitsche-Gründer und Geschäftsführer Markus Nitsche rückt in die Geschäftsführung der netgo tax auf, Geschäftsführerin Martina Vogler wird netgo mit ihrer Erfahrung und Expertise künftig als Beraterin begleiten. Thomas Lauer, Geschäftsführer von Glöckler & Lauer, verbleibt in seiner Position auch künftig im Unternehmen.

netgo group CEO Oliver Mauss erklärt: “Mit der nitsche Gruppe und Glöckler & Lauer konnten wir zwei führende Unternehmen gewinnen und steigern die bundesweite Präsenz der netgo tax durch die Erweiterung nach Süden deutlich. Gleichzeitig bauen wir unseren Vorsprung imKanzleigeschäft mit großen Schritten weiter aus und bieten Kunden in ganz Deutschland ein einzigartiges Leistungsportfolio.”

Teil der Gruppe wird auch die 1998 gegründete CONTENiT. Der führende Partner des Softwareanbieters d.velop begleitet vorrangig mittelständische Unternehmenskunden bei der Einführung sowie dem Betrieb von Enterprise-Content-Management- (ECM) und Dokumentenmanagement-Systemen (DMS). Dabei unterstützt der Bocholter IT-Dienstleister Unternehmen, fachbereichsübergreifende und unternehmensweite Lösungen für ein ganzheitliches Informationsmanagement zu realisieren. netgo war bereits 2018 mit einer 50-prozentigen Beteiligung eingestiegen – mit dem Erwerb der ausstehenden Anteile geht das Unternehmen vollständig in die netgo group über. Dadurch gewinnt das 2007 gegründete IT-Systemhaus 25 erfahrene Mitarbeiter in den Bereichen ECM und DMS.

Als One-Stop-Shop mit Full-Service-Angebot bietet netgo eine breite Angebotspalette in allen Betriebsformen der IT an – von On-premise über Private Cloud bis zu Public Cloud. So kann netgo ihre Kunden sowohl als lokal präsenter IT-Partner unterstützen, als auch wichtige Spezialthemen und -Lösungen, wie u.a. Softwareentwicklung und die eigens entwickelte Process Mining Lösung mpmX, anbieten und deren nötige Skalierbarkeit sicherstellen.

“Mit CONTENiT arbeiten wir bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Durch die Übernahme schaffen wir ein vereintes, leistungsstarkes Team und bauen das netgo Portfolio an zentralen Punkten aus”, ergänzt Oliver Mauss. “Die Digitalisierung und die Optimierung von Geschäftsprozessen zählen zu den Kernkompetenzen der netgo und die Expertise sowie das Leistungsportfolio der CONTENiT sind ein wichtiger Gewinn, um diesen Bereich weiter zu stärken.”

Die Zukäufe sind Teil einer konsequenten Buy-and-Build-Strategie, die netgo gemeinsam mit seinem Investor Waterland Private Equity dynamisch vorantreibt. “Seit Beginn unserer Partnerschaft mit netgo im Jahr 2019 konnten wir die Präsenz in einem stark fragmentierten Markt gemeinsam erheblich ausbauen. Insgesamt elf Zukäufe haben das Portfolio für den Mittelstand bereits deutlich erweitert und sichern neue Kunden und Marktanteile. Diesen Wachstumskurs zum Aufbau einer führenden integrierten Gruppe wollen wir auch in Zukunft durch organische Impulse und akquisitorische Zukäufe weiter forcieren”, so Dr. Carsten Rahlfs, Managing Partner von Waterland.

Waterland verfügt durch zahlreiche frühere und aktuelle Investments über umfangreiche Erfahrung in den Sektoren Digitalisierung, IT und Telekommunikation. Zum DACH-Portfolio in diesen Bereichen zählen neben netgo die GOD (Softwareentwicklung), enreach (Unified Communications), Skaylink (Managed-Enterprise-Plattform), Serrala (Payment-Technologien), Netrics (Enterprise IT) und MT (IT-Dienstleister).

Über Waterland

Waterland ist eine unabhängige Private Equity Investment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt. Mit substanzieller finanzieller Unterstützung und Branchenexpertise ermöglicht Waterland seinen Beteiligungen beschleunigtes Wachstum sowohl organisch wie durch Zukäufe. Waterland verfügt über Büros in den Niederlanden (Bussum), Belgien (Antwerpen), Frankreich (Paris), Deutschland (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbritannien (London, Manchester), Irland (Dublin), Dänemark (Kopenhagen), Norwegen (Oslo), Spanien (Barcelona) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden ca. 14 Milliarden Euro an Eigenkapitalmitteln verwaltet.

Waterland hat seit der Gründung 1999 durchgängig eine überdurchschnittliche Performance mit seinen Investments erzielt. Das Unternehmen belegt global Platz vier im HEC/Dow Jones Private Equity Performance Ranking (Januar 2023) sowie im Preqin Consistent Performers in Global Private Equity & Venture Capital Report 2022 Rang sieben der globalen Private-Equity-Gesellschaften.

Pressekontakt:

IWK Communication Partner
Judith Spießberger / Florian Bergmann
Ohmstr. 1
80802 München, Deutschland
+49 (0)89 2000 30-30
waterland@iwk-cp.com
www.iwk-cp.com

Quelle:IT-Provider netgo group auf Wachstumskurs: Waterland-Portfoliounternehmen mit drei Zukäufen in weniger als einem Monat


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.