Stuttgarter Nachrichten zu: Koalitionsvertrag

0
4
WerbungGas Privat Leaderboard

Stuttgart (ots) –

Da jede der Parteien Topthemen aus ihrem Wahlkampf im Koalitionsvertrag verankern durfte – die SPD den höheren Mindestlohn, die Grünen eine weitere Fristverkürzung für den Kohle-Ausstieg, die FDP eine kreative Zusatzkomponente in der Rentenversicherung – braucht es keine hellseherische Fähigkeit, um davon auszugehen: Dieser Vertrag wird in allen drei Parteien die notwendige Billigung finden, die Ampel leuchtet. Ob sie auch strahlen wird – dahinter bleiben große Fragezeichen. Es wäre vermessen aus dem Vertrag einer Koalition, die noch nicht einmal definitiv beschlossen ist, zu filtern, ob dieses Regierungsbündnis Deutschland voranbringen wird oder nicht. Was sich aber sagen lässt: Das Land wird weitgehend bekommen, wofür sich die Mehrheit der Wähler entschieden hat. Mit Licht und Schatten.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Quelle:Stuttgarter Nachrichten zu: Koalitionsvertrag


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.