“Tafel-Teller” für besonderes Engagement

0
6
WerbungGas Privat Leaderboard

Neckarsulm (ots) – Als Auszeichnung für besonderes Engagement im Jahr 2020 erhält Kaufland vom Dachverband Tafel Deutschland e.V. den “Tafel-Teller”. Seit über 20 Jahren unterstützen Kaufland-Märkte die örtlichen Tafeln mit einwandfrei genießbaren aber nicht mehr verkaufsfähigen Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Gebrauchs. Im letzten Jahr führte das Unternehmen wiederholt die Aktion “Kauf eins mehr” durch und unterstützte zusätzlich mit einer Spende an den Dachverband in Höhe von 250.000 Euro.

“Seit Beginn der Pandemie kommen zu den Tafeln zusätzlich viele Menschen, die ihren Job verloren haben oder in Kurzarbeit sind. Auch ihnen wollen wir helfen. Gleichzeitig braucht es zusätzliche Mittel, damit wir

Kaufland_Tafel_Teller.jpg unsere Arbeit aufrechterhalten können”, erklärt Jochen Brühl, Vorsitzender der Tafel Deutschland. Aus diesem Grund unterstützte Kaufland die Tafeln 2020 mit einer Spende von 250.000 Euro. Das Geld ermöglichte die Anschaffung dringend benötigter Hygiene-Ausstattung, vorrangig für Luftreiniger, die Aerosole und Viren aus der Luft filtern und so ein sicheres Arbeiten in den Tafel-Räumlichkeiten ermöglichen.

Im Mai, kurz nach Beginn der Corona-Pandemie, rief Kaufland zur Aktion “Kauf eins mehr” auf. Kunden konnten in allen deutschen Kaufland-Märkten lange haltbare Produkte kaufen und diese zugunsten der Tafeln in ganz Deutschland in den dafür vorgesehenen Spendenboxen ablegen. Darüber hinaus engagieren sich einzelne Regionen und Filialen immer wieder im Rahmen von Aktionen, zum Beispiel über die “Pfandspendenbox”. Dabei können Kaufland-Kunden seit Mitte 2020 ihren Pfandbon in allen Filialen deutschlandweit in eine Spendenbox in direkter Nähe der Leergutrücknahme werfen. Diese neue Spendenmöglichkeit wird von den Kunden sehr gerne angenommen, inzwischen liegt die monatliche Gesamtspendensumme bei 100.000 Euro. Zu den Spendenempfängern gehören auch die örtlichen Tafeln.

“Die Tafeln leisten einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft und das deutschlandweit. Sie sind insbesondere in Zeiten wie diesen eine wichtige Institution. Deshalb ist uns die gemeinsame Kooperation wichtig und wir sind dankbar, dass viele Kaufland-Kunden Aktionen wie “Kauf eins mehr” unterstützen oder ihren Pfandbon für regionale Organisationen und Vereine, darunter auch die örtlichen Tafeln, spenden”, sagt Lavinia Kochanski, Leiterin Nachhaltigkeit.

Bundesweit gibt es mehr als 950 Tafeln mit über 2.000 Lebensmittelausgabestellen, in denen Menschen in Not vor allem frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sowie Backwaren erhalten. Zusätzlich werden Einrichtungen wie Frauenhäuser und Jugendklubs mit Lebensmitteln beliefert. Über seine Märkte stellt Kaufland den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Tafeln überschüssige, aber noch einwandfrei genießbare Lebensmittel zur Verfügung. Vorrangig ist das frische Ware, die nicht mehr verkaufs-, aber noch verzehrfähig ist. Aber auch der Bedarf an trockenen, haltbaren Lebensmitteln wie Reis, Kaffee oder auch Pflegeprodukten ist besonders hoch.

Weitere Informationen zu Spendenmöglichkeiten für die Tafeln finden Sie unter www.tafel.de. Mehr zum Engagement von Kaufland unter www.kaufland.de/spenden.

Weitere Informationen zu Kaufland sowie aktuelle Pressebilder finden Sie unter www.kaufland.de/presse

Pressekontakt:

Kaufland Unternehmenskommunikation, Annegret Adam, Rötelstraße 35,
74172 Neckarsulm, Telefon 07132 94-680448, presse@kaufland.de

Quelle:“Tafel-Teller” für besonderes Engagement


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.