Texas Central unterzeichnet Vertrag mit Webuild als Entwicklungsleiter für historisches Projekt

0
5
WerbungGas Privat Leaderboard

Dallas (ots/PRNewswire) – Texas Central, der Entwickler des Hochgeschwindigkeitszugs zwischen Dallas und Houston, hat einen 16-Milliarden-Dollar-Vertrag mit Webuild unterzeichnet, der auf dem US-Markt mit der Lane Construction Corporation operiert. Gemeinsam werden sie das Ingenieurs- und Konstruktionsteam anleiten, das die Strecke für den Personenverkehr in Texas bauen wird.

Webuild ist einer der größten Bauunternehmer der Welt. Die Auswahl durch Texas Central zeugt von der hohen Beteiligung branchenführender Unternehmen, die den Hochgeschwindigkeitszug entwerfen und bauen werden.

“Unser Ziel ist es, für die Umsetzung dieses Projekts ein Team aus den weltweit besten Akteuren aus jeder Branche zusammenzustellen. Die Beteiligung von Webuild hilft uns dabei, dieses Ziel zu erreichen”, erklärte Carlos Aguilar, CEO von Texas Central. “Webuild verfügt über 115 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und beim Bau einiger der bekanntesten Projekte der Welt und wir sind stolz darauf, dass sie die Leistung dieses historischen Projekts übernehmen.”

Webuild ist in mehr als 50 Ländern auf fünf Kontinenten tätig und verfügt über Erfahrung beim Bau von insgesamt 8.500 Meilen an Eisenbahn- und U-Bahn-Infrastruktur auf der ganzen Welt – in Australien, Europa, Asien und Amerika. Das Unternehmen war für den Bau zahlreicher Hochgeschwindigkeitszugprojekte in Europa sowie für mehrere symbolträchtige, komplexe Projekte im weiteren Verkehrssektor verantwortlich. Dazu gehören beispielsweise die Erweiterung des Panamakanals, der Grand Paris Express und die Anacostia River- und Northeast Boundary-Tunnelprojekte in Washington, D.C.

Das Unternehmen ist seit den 1980er Jahren in den USA tätig und hat seine Präsenz im Jahr 2016 ausgebaut, indem es mit der Lane Construction Corporation, einem in den USA ansässigen Unternehmen mit fast 130 Jahren Erfahrung in der Infrastrukturarbeit, fusioniert hat.

“Wir fühlen uns wirklich geehrt, dass sich Texas Central für uns entschieden hat und sich auf unsere weltweite Expertise stützt, um mit der ersten echten End-to-End-Hochgeschwindigkeitsbahn nachhaltige Mobilität ins Land zu bringen”, erklärte Pietro Salini, CEO der Webuild Group. “Als Leiter der Planung und des Baus der Strecke an einem so anspruchsvollen Projekt beteiligt zu sein, ist eine einzigartige Erfahrung, auf die wir sehr stolz sind. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit, unsere Präsenz in den USA, unserem größten Binnenmarkt, zusammen mit Lane, dem Unternehmen, das seit 130 Jahren erstklassige Verkehrsinfrastruktur für das Land aufbaut, zu vertiefen.”

Diese Ankündigung ist der letzte Meilenstein für das von Investoren geleitete Projekt – ein Zug mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 mph, der die bevölkerungsreichsten und wirtschaftsstärksten Regionen des US-Bundesstaates in 90 Minuten mit einem Zwischenstopp im Brazos Valley verbindet. Das Projekt wird eine Super-Wirtschaft schaffen, die Menschen im viert- und fünftgrößten US-Wirtschaftsraum mittels einer sicheren, zuverlässigen, umweltfreundlichen und produktiven Reiseoption miteinander verbindet.

Gemäß dem Vertrag wird Webuild den gesamten Tiefbau an dem Projekt übernehmen und die Planung und den Bau der gesamten 236 Meilen der Strecke übernehmen, von der fast die Hälfte über einen Viadukt verläuft. Ein Großteil der Schienenstrecke wird erhöht liegen, um die Auswirkungen auf die Landbesitzer und die Bewohner der Countys, die sie durchqueren werden, so gering wie möglich zu halten.

Webuild wird außerdem alle Wartungs- und Industriegebäude, Bahndepots und Einrichtungen bauen.

Das von Texas Central Railroad vorgeschlagene System, das in Texas gebaut werden soll, orientiert sich an dem bewährten japanischen Hochgeschwindigkeitsbahnsystem Tokaido Shinkansen, das von der Central Japan Railway Company (JRC) betrieben wird. Texas Central hat sich für dieses System entschieden, weil es als eines der sichersten und pünktlichsten Zugsysteme der Welt gilt. In den über 55 Jahren Laufzeit hat das System über 10 Milliarden Fahrgäste befördert und dabei eine makellose Sicherheitsbilanz erzielt: Seit dem ersten Einsatz hat es weder Todesopfer noch Unfälle gegeben. Diese Technologie transportiert täglich zuverlässig mehr als 400.000 Passagiere.

Das Projekt wird in den sechs Jahren der Bauzeit schätzungsweise 17.000 direkte Arbeitsplätze schaffen, zudem über 20.000 Arbeitsplätze in der Lieferkette und mehr als 1.400 direkte dauerhafte Arbeitsplätze, sobald der Zug voll funktionsfähig ist. Das Projekt Texas Central wird Materialien im Wert von 7,3 Milliarden USD von US-Unternehmen in 37 Bundesstaaten verwenden. Im Laufe der kommenden 25 Jahre soll dieses Projekt direkte kumulierte wirtschaftliche Auswirkungen von 36 Milliarden USD haben.

Texas Central hat ein umfassendes Business- und Workforce Opportunity-Programm eingerichtet, das darauf ausgelegt ist, den Wert und die Entwicklung von kleinen, ländlichen und Minderheiten-, Frauen-, Veteranen- und Behindertenunternehmen zu fördern, indem faire und wettbewerbsfähige Möglichkeiten zur Angebotsabgabe und Teilnahme am Bau und am Betrieb des texanischen Hochgeschwindigkeitszugs zur Verfügung gestellt werden.

Informationen zu Texas Central. Texas Central, zu der auch die mitwirkende Tochtergesellschaft Texas Central Railroad gehört, ist das Unternehmen, das die neue innovative Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke für den Personenverkehr entwickelt, plant, baut, finanziert und betreibt. Sie wird den viertgrößten mit dem fünftgrößten Wirtschaftsraum des Landes, nämlich Nordtexas und den Großraum Houston, verbinden. Die Fahrt wird weniger als 90 Minuten dauern, mit einem Zwischenstopp im Brazos Valley. Weitere Informationen finden Sie unter www.texascentral.com.

Informationen zu Webuild. Webuild, der neue Konzern, der 2020 von Salini Impregilo gegründet worden ist, ist ein führender Global Player beim Bau von großen, komplexen Projekten für nachhaltige Mobilität, saubere Wasserkraft, sauberes Wasser und umweltfreundliche Gebäude und unterstützt seine Kunden beim Erreichen der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs). Der Konzern ist das Ergebnis von 115 Jahren Erfahrung im Ingenieurwesen in 50 Ländern auf fünf Kontinenten, er beschäftigt 70.000 direkte und indirekte Mitarbeiter aus mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.webuildgroup.com

Pressekontakt:

Kristin Welsh
1-214-8717723
kristin@allynmedia.com

Quelle:Texas Central unterzeichnet Vertrag mit Webuild als Entwicklungsleiter für historisches Projekt


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.