POL-H: Zeugenaufruf! Stöcken: Mutmaßlicher Räuber stellt sich bei der Polizei

0
230
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Am frühen Dienstagmorgen, 03.10.2017, gegen 03:45 Uhr, hat ein 29-Jähriger einen 38-Jährigen an einem Kiosk an der Stadtbahnhaltestelle Stöcken überfallen und ist mit seinem Smartphone geflüchtet. Kurz nach der Tat hat sich der Tatverdächtige bei der Polizei gestellt.

Beamte des Polizeikommissariats Stöcken waren mit ihrem Streifenwagen auf der Hogrefestraße in Richtung der Haltestelle Stöcken unterwegs. Im Bereich des Kiosks an der Mecklenheidestraße sahen die Einsatzkräfte plötzlich einen Mann weglaufen und den 38-Jährigen, der blutverschmiert auf dem Boden kniete. Der Verletzte schilderte den Beamten gerade überfallen worden zu sein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Hannoveraner mit der Straßenbahn aus der Innenstadt zum Stadtbahnendpunkt Stöcken gefahren. Dort wurde er von dem 29-Jährigen angesprochen, der sogleich die Herausgabe seines Portemonnaies forderte. Nachdem der 38-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug der mutmaßliche Räuber mehrfach auf das Opfer ein und verletzte es schwer. Bei dem Angriff gelangte der Tatverdächtige an das Smartphone des Mannes und konnte vorerst flüchten. Noch als die Beamten sich am Tatort befanden und sich um den Hannoveraner kümmerten, kam der 29-Jährige zurück und räumte die Tat ein.

Kurz darauf wurde er festgenommen. Das geraubte Mobiltelefon konnte bisher nicht aufgefunden werden. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Schwerverletzten zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Der mutmaßliche Räuber soll morgen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Überfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, Kontakt zur Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 aufzunehmen. /has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.