Ericsson veröffentlicht Nachhaltigkeits- und Corporate Responsibility-Bericht 2021

0
1

Düsseldorf (ots) –

– Ericsson hat seine Nachhaltigkeitsziele für 2021 erreicht und sich neue Ziele für das kommende Jahr und darüber hinaus gesetzt.
– Schwerpunkte sind Energieeffizienz und das Vorhaben bis 2040 in der gesamten Wertschöpfungskette eine Netto-Nullbilanz zu erreichen – unternehmensintern soll das Ziel sogar schon bis 2030 umgesetzt werden.
– Heather Johnson, Head of Sustainability and Corporate Responsibility, Ericsson: “Wir haben im Jahr 2021 bedeutende Fortschritte auf dem Weg zu unseren Nachhaltigkeitszielen gemacht und setzen uns jetzt noch ambitioniertere Ziele für die Zukunft.”

Ericsson veröffentlichte vor Kurzem seinen Nachhaltigkeits- und Corporate Responsibility-Bericht 2021, der die Leistungen des Unternehmens in

SCR Report.jpg den Bereichen verantwortungsbewusstes Wirtschaften, ökologische Nachhaltigkeit und digitale Integration beleuchtet.

“Unsere auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Lösungen und Partnerschaften schaffen echte Vorteile für unsere Kunden und unsere Stakeholder”, sagt Heather Johnson, Head of Sustainability and Corporate Responsibility bei Ericsson. “Sie schaffen aber auch Werte für die Gesellschaft, sei es durch die Reduzierung von Emissionen in verschiedenen Branchen, die Schaffung energieeffizienterer Netze oder die Überwindung der digitalen Kluft. Wir haben im Jahr 2021 bedeutende Fortschritte auf dem Weg zu unseren Nachhaltigkeitszielen gemacht und setzen uns jetzt noch ambitioniertere Ziele für die Zukunft.”

Ergebnisse und Highlights

Net Zero: 2021 hat sich Ericsson das langfristige Ziel gesetzt, bis 2040 in seiner gesamten Wertschöpfungskette klimaneutral zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, wird Ericsson auf die 1,5°C-Klimaziele des Pariser Abkommens hinarbeiten.

Der erste wichtige Meilenstein ist das Erreichen von Netto-Null-Emissionen aus den eigenen Aktivitäten des Unternehmens bis 2030 – sowie die Reduzierung der Emissionen um 50 Prozent im Unternehmensportfolio und der Lieferkette bis 2030.

Energieeffizienz: Um die Kundenerwartungen zu erfüllen und der Telekommunikationsbranche dabei zu helfen, Net Zero zu erreichen, hat Ericsson innovative Lösungen entwickelt, die es den Betreibern ermöglichen, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen und gleichzeitig das erwartete Wachstum des Datenverkehrs zu bewältigen, um den Anforderungen sowohl der aktuellen als auch der zukünftigen 5G-Netze gerecht zu werden.

Ericsson erreichte 2021 bei den ausgelieferten Radio System-Funkgeräten eine Energieeinsparung von 36 Prozent im Vergleich zum alten Portfolio und übertraf damit das festgelegte und wissenschaftlich fundierte Ziel von 35 Prozent ein Jahr früher als geplant.

Im Laufe des vergangenen Jahres brachte das Unternehmen außerdem eine Reihe von ultraleichten Massive-MIMO-Funkgeräten auf den Markt, die 10 Prozent energieeffizienter sind, als die vorherige Generation.

Digitale Inklusion: Die digitale Kluft ist nach wie vor eine der größten Herausforderungen für die weltweite wirtschaftliche Entwicklung, denn rund 2,9 Milliarden Menschen sind noch immer offline. Mit innovativen Technologien und Services schafft Ericsson gemeinsam mit seinen Partnern und Kunden neue Wege, um Bevölkerungsgruppen zu vernetzen und das Leben zu verbessern. Letztes Jahr setzte Ericsson seine Partnerschaft mit UNICEF zur Unterstützung der Giga-Initiative fort, um dabei zu helfen, Schulen in 35 Ländern zu erfassen und ihre Konnektivität bis Ende 2023 zu bewerten.

Ericsson hat sich außerdem verpflichtet, bis 2025 eine Million Kinder und Jugendliche zu fördern, indem es ihnen im Rahmen der vom Weltwirtschaftsforum unterstützten EDISON Alliance 1 Billion Lives Challenge Zugang zu digitalen Lern- und Kompetenzentwicklungsprogrammen verschafft.

Der Nachhaltigkeits- und Corporate Responsibility-Bericht von Ericsson ist Teil des Jahresberichts des Unternehmens und wird von einer unabhängigen dritten Partei extern geprüft. Er wird außerdem in Übereinstimmung mit den GRI-Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung und den UN Guiding Principles on Business and Human Rights Reporting Framework erstellt.

Die wichtigsten Ergebnisse des Nachhaltigkeits- und Corporate-Responsibility-Berichts 2021 finden Sie hier (https://www.ericsson.com/en/about-us/sustainability-and-corporate-responsibility/sustainability-report).

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in Stockholm, Schweden. Kerngeschäft ist das Ausrüsten von Mobilfunknetzen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst die Geschäftsbereiche Networks, Digital Services, Managed Services und Emerging Business. Die Innovationsinvestitionen von Ericsson haben den Nutzen des Mobilfunks für Milliarden Menschen weltweit nutzbar gemacht. Das Unternehmen hilft seinen Kunden dabei, die Digitalisierung voranzutreiben, die Effizienz zu steigern und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 101.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180 Ländern zusammen. 2021 erwirtschaftete Ericsson einen Nettoumsatz von 232,3 Milliarden SEK. Ericsson ist an der NASDAQ in Stockholm und New York gelistet.

Aktuell hält Ericsson 170 kommerzielle Vereinbarungen und Verträge mit Mobilfunknetzbetreibern weltweit. Darüber hinaus ist Ericsson an einem Großteil aller kommerziell eingeführten 5G-Livenetze beteiligt. Zu den 114 durch Ericsson unterstützten 5G-Livenetzen weltweit zählen unter anderem auch Netze in Deutschland und der Schweiz. www.ericsson.com/5G.

In Deutschland beschäftigt Ericsson rund 2.700 Mitarbeiter an 12 Standorten – darunter rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist Düsseldorf.

Pressekontakt:

Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland &
Schweiz /// Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0)
1624385676 /// eMail: ericsson.presse@ericsson.com

Quelle:Ericsson veröffentlicht Nachhaltigkeits- und Corporate Responsibility-Bericht 2021


Importiert mit WPna von Tro(v)ision

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.