POL-H: Trickdiebe sind in zwei Fällen in Laatzen erfolgreich – Die Polizei sucht dringend Zeugen

0
27
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Gleich zwei Mal haben Unbekannte am Mittwochnachmittag (22.05.2019) trickreich hochwertigen Schmuck von älteren Menschen erbeutet. So haben die Täter am Wacholderweg in Laatzen-Mitte sowie an der Straße Auf der Dehne in Alt-Laatzen zugeschlagen.

Gegen 13:30 Uhr hatte ein Trickdieb an der Tür des Wohnhauses eines älteren Ehepaars am Wacholderweg geklingelt, sich als Flohmarktverkäufer ausgegeben und nach möglichen Ankaufstücken erkundigt. Da die Senioren dem Unbekannten einen Fernseher verkaufen wollten, ließen sie ihn in das Haus. Im weiteren Verlauf wollte der Mann eine Sackkarre für den Abtransport holen und ging dazu aus dem Gebäude. Nachdem er nicht zurückgekehrt war, stellten die Bewohner fest, dass er eine Kassette mit teurem Schmuck entwendet hatte.

Der südländisch aussehende Mann ist etwa 40 Jahre alt, zirka 1,65 Meter groß und hat einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Stoffjacke, einer verwaschenen Jeans sowie einer Cappy.

Nahezu zeitgleich schlug ein weiterer Dieb mit der identischen Masche an der Straße Auf der Dehne zu. Eine Seniorin wollte ihm Bücher verkaufen und ließ ihn daher in ihre Wohnung. Unter dem Vorwand, einen Wäschekorb für die Sachen zu holen, verließ er das Haus und kehrte nicht zurück. Wenig später stellte die Frau fest, dass auch ihr hochwertiger Schmuck entwendet worden war.

Zu dem Trickdieb liegt aktuell folgende Beschreibung vor: Er ist etwa 1,65 Meter groß, Mitte 20 und hat blonde Haare. Während der Tat trug er eine Jeansjacke, eine dunkle Jeanshose sowie eine Cappy.

Aktuell prüfen die Beamten der Ermittlungsgruppe Trick einen Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen. Angaben zum entstandenen Schaden können derzeit nicht gemacht werden.

Wer Hinweise zu den beiden gesuchten Trickdieben geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 mit dem Kriminaldauerdienst Hannover in Verbindung zu setzen. /now, zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.