POL-H: Ungewöhnlich viele Verstöße bei Geschwindigkeitskontrollen im Schneegestöber

0
237
Amazon unser Partner
Hannover (ots) – Beamte der Polizeidirektion (PD) Hannover haben gestern (27.02.2017) zwischen 12:30 Uhr und 16:00 Uhr, bei einer Kontrolle an der Friedrich-Ebert-Straße (Ricklingen) eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Trotz starken Schneefalls ahndeten sie viele Verstöße.

Im Rahmen der Ausbildung von Fachoberschülern bei der PD Hannover führten die Polizisten des Zentralen Verkehrsdienstes gestern in der Mittagszeit und den frühen Nachmittagsstunden eine Kontrolle an der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Stadionbrücke durch.

Trotz des einsetzenden, starken Schneefalls und den dadurch immer schlechter werdenden Straßenverhältnissen fuhren insgesamt 58 Verkehrsteilnehmer zu schnell.

Zwölf von ihnen überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit in der Stadt um mindestens 21 km/h – vier davon müssen in den nächsten Wochen für einen Monat auf ihren Führerschein verzichten.

Ein 24 Jahre alter Hannoveraner erzielte entgegen der widrigen Witterungsbedingungen mit 88 km/h den Tageshöchstwert.

Die Einsatzkräfte beendeten die Kontrolle aufgrund der extrem schlechten Sicht durch den starken Schneefall gegen 16:00 Uhr vorzeitig. /pu, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Andre Puiu Telefon: 0511 109-1043 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Congstar Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.